Anzeige

Region

„Ich habe noch keine Sekunde bereut“

05.10.2016, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vor 100 Tagen startete Rainer Taigel als Chef im Kohlberger Rathaus – Begeistert von den Bürgern

Die Tradition hatte Franklin D. Roosevelt begründet: Der frischgebackene US-Präsident bat um eine Frist von 100 Tagen, bevor man sein Programm gegen die Weltwirtschaftskrise beurteile. Seither wird nach diesem Zeitraum eine erste Bilanz des Wirkens eines politischen Amtsträgers gezogen. Das gilt auch für den Bürgermeister von Kohlberg. Und Rainer Taigel ist zufrieden.

Am 15. Juni wurde Rainer Taigel von seinem Stellvertreter Stefan Ade (links) als Bürgermeister von Kohlberg vereidigt und willkommen geheißen. Heute vor 100 Tagen hatte er seinen ersten Arbeitstag im Rathaus unterm Jusi. NZ-Archivfoto: Holzwarth

KOHLBERG. „Mit ganz viel Rückenwind“ habe er heute vor 100 Tagen das erste Mal das Rathaus unter dem Jusi betreten, erinnert sich der Schultes im Gespräch mit unserer Zeitung. Er sei zudem sehr ermutigt gewesen – „durch das auch für mich überraschend hohe Wahlergebnis“. Kurzum: Er habe sich sehr auf das Rathaus-Team, die Mitarbeiter draußen vor Ort und auch den Gemeinderat gefreut.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 28%
des Artikels.

Es fehlen 72%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

Eisiger Winterzauber lockte

Markt auf dem Schulhof in Frickenhausen am Wochenende war sehr gut besucht

FRICKENHAUSEN. Bereits von Weitem sichtbar leuchteten am Wochenende abends die Bäume in Frickenhausen in einem frostig bläulichen Licht und ließen sie wie von Eis umschlossen erscheinen. Sie…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region