Anzeige

Region

„Hoher Sanierungsstau“ soll abgearbeitet werden

22.02.2018, Von Volker Haussmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Haushalt der Gemeinde Neckartenzlingen steht eine gute Einnahmensituation beträchtlichen Investitionen gegenüber

Von der guten wirtschaftlichen Gesamtsituation im Land profitiert auch die Gemeinde Neckartenzlingen. Bürgermeisterin Melanie Gollert sprach deshalb am Dienstag bei der Einbringung des Haushalts von einer „sehr guten Einnahmesituation“. Dem stehe allerdings ein „hoher Sanierungsstau“ gegenüber. Im Ergebnis gehe sie von einer „schwarzen Null“ aus.

Das Flüchtlingswohnheim in der Metzinger Straße sieht der Fertigstellung entgegen. Foto: jh

NECKARTENZLINGEN. In ihrer Haushaltsrede ging die Bürgermeisterin zunächst auf das im letzten Jahr Geleistete ein. Hier nannte sie die Eröffnung der neuen Geh- und Radwegbrücke und die abgeschlossene Sanierung der Kita unter der Linde. „Bei der Jugendbeteiligung sind wir gut vorangekommen“, sagte Gollert und nannte das zum ersten Mal abgehaltene Jugendforum und die personelle Aufstockung bei der Jugendarbeit. „In diesem Jahr wollen wir den Jugendbeirat wieder auf neue Beine stellen“, kündigte sie an. An der Außenwirkung der Gemeinde werde weitergearbeitet, das neue Logo und die neue Homepage seien erste Schritte gewesen. Die Arbeit an den internen Strukturen im Rathaus werde weitergehen. Verwaltungsstrukturen müssten neuen Entwicklungen angepasst werden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 29% des Artikels.

Es fehlen 71%



Anzeige

Region