Region

Gefühle nicht unterdrücken

06.05.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Selbsthilfegruppen Sucht: Vortrag beim Frühjahrstreffen

(pm) Im Rahmen des Frühjahrstreffens der Selbsthilfegruppen Sucht im Landkreis Esslingen hielt Andrea Sorg im Katholischen Tagungszentrum Wernau jüngst vor 120 Teilnehmern einen Vortrag über das Thema „Gefühle – Freunde oder Feinde?“. Die Heilpraktikerin berichtete, wie sie mit dramatischen Situationen umgegangen ist, etwa mit dem Tod ihres Sohnes mit nur 19 Jahren. Das nahm die Zuhörer mit und vermittelte den Eindruck, dass man sich seiner Verletzungen nicht schämen muss. Der Vortrag war ein Plädoyer dafür, Gefühle zuzulassen, sie nicht zu unterdrücken, erst recht nicht mit Alkohol. Sorg zeigte Methoden auf, wie man sich von überwältigenden Gefühlen innerlich distanzieren kann. Möglichkeiten sind zum einen, gut zu sich selbst zu sein, genauso wie sich zu bewegen und einen körperlichen Ausdruck zu finden. Die Referentin stellte auch dar, dass für sie auch der christliche Glaube, die Vorstellung, sich in Bedrängnis an ein größeres Gegenüber zu wenden, hilfreich war und ist. Das Seminar wurde veranstaltet von der Suchtberatungsstelle Nürtingen. Träger waren der Landkreis und der Kreisdiakonieverband Esslingen.

Kontakt zur Suchtberatungsstelle Nürtingen in der Kirchstraße 17 unter Telefon (0 70 22)  9 32 44.

Region