Anzeige

Region

Die Neuffener sind heute eingeladen

08.08.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sommerserie „Unterwegs in . . .“: Ein neuer Blick auf die Stadt am Fuß der Alb

NEUFFEN (red). In der Tälesstadt ist einiges in Bewegung: die Stadtkernsanierung geht mit großen Schritten auf ihren vierten Abschnitt zu, die Stadthalle muss dringend saniert werden. Außerdem wird sich die Schullandschaft ändern: Die Werkrealschule läuft aus, die Realschule bekommt dafür mehr Platz und eine Mensa. Während im Neubaugebiet Taschetwiesen kräftig gebaut wird, tut sich die Stadt an anderer Stelle mit Neubaugebieten schwer. Denn der größte Segen ist zugleich auch ein Fluch. Mitten im Biosphärengebiet gelegen schmiegt sich Neuffen wunderschön in die malerische Albtrauf-Landschaft am Fuße der Burg Hohenneuffen ein. Die Vielzahl an Natur- und Landschaftsschutzgebieten erschweren jedoch ein Wachstum in der Fläche. Dafür bietet Neuffen viel Natur und Ausflugsmöglichkeiten. Was sind die Lieblingsplätze unserer Leser? Von wo aus genießen sie den Blick übers Täle?

Sind die Menschen zufrieden mit der Infrastruktur der Gemeinde? Was würden sie sich wünschen? Wo sind die kleinen Ärgernisse wie kaputte Straßen, ungünstig geführte Radwege, Spielplätze in schlechtem Zustand oder andere Problemstellen? Wir sind gespannt, welchen neuen Blick auf ihre Stadt uns die Leser beim Spaziergang eröffnen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 73% des Artikels.

Es fehlen 27%



Anzeige

Region