Anzeige

Region

Der Nachwuchs arbeitet prima zusammen

23.10.2017, Von Mara Sander — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die gemeinsame Übung der Jugendfeuerwehren des Neuffener Tals schließt das Projekt „24 Stunden Berufsfeuerwehr“ ab

Eine eindrucksvolle gemeinsame Großübung der Jugendfeuerwehren des Neuffener Tals mit Beuren, Frickenhausen, Kohlberg und Neuffen zusammen mit dem Jugendrotkreuz Linsenhofen bildete den Abschluss vom Projekt „24 Stunden Berufsfeuerwehr“.

Um ein mit Gefahrgut beladenes Bauhoffahrzeug haben sich die jungen Floriansjünger bei der gemeinsamen Übung in Kohlberg unter anderem kümmern müssen. Foto: Sander

KOHLBERG. Auch die „Jusi-Lösch-Kids“ waren zeitgleich in Kohlberg im Einsatz. Extra für das Projekt „24 Stunden Berufsfeuerwehr“ der Jugendfeuerwehren gab es am Freitag und Samstag eine „Integrierte Leitstelle Neuffener Tal“, bei der zentral alle Einsätze gemeldet und koordiniert wurden. Sie war der „richtigen“ Leitstelle in Esslingen stark nachempfunden, sodass 85 Kinder und Jugendliche sowie 40 Betreuer aus den fünf beteiligten Jugendfeuerwehren und dem Jugendrotkreuz Linsenhofen mit elf Fahrzeugen zur rechten Zeit an der richtigen Stelle zum Einsatz kamen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Anzeige

Region