Anzeige

Region

Busse fahren häufiger

02.01.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Verbesserungen im Busverkehr für das Lenninger Tal

Ab 1. Januar ändert sich der Busverkehr im südlichen Umland von Kirchheim. Davon betroffen sind die Linien 170, 173, 174, 175, 176, 177 und 177.1. Die Busse werden künftig von der neu gegründeten Firma WBG (Württembergische Bus-Gesellschaft mbH) gefahren. Dadurch ergeben sich für die Fahrgäste viele Verbesserungen.

(pm) Künftig fahren alle Busse der Linien 173, 174, 175, 176, 177 einheitlich zur Minute 16 und 46 in Kirchheim ab und kommen alle zur Minute 13 und 43 an. Um 20.46 Uhr fährt ein zusätzlicher Bus ab Kirchheim, damit wird der Halbstundentakt montags bis freitags um eine Stunde verlängert. An den Wochenendnächten (auf Samstag, auf Sonntag und vor Feiertagen) fahren die Busse ebenfalls eine Stunde länger. Der letzte Bus fährt dann in Kirchheim um 1.16 Uhr los.

Die Busse der Ringlinie 173 und 175 fahren auf ihrer Runde Bissingen – Weilheim – Kirchheim – Dettingen – Nabern – Bissingen künftig immer die gleiche Strecke, egal in welche Richtung sie fahren. Das ist für die Fahrgäste besser zu merken. Außerdem nehmen die Busse zwischen Kirchheim und dem Dettinger Guckenrain in beiden Richtungen nicht mehr die stauanfällige B 465, sondern fahren durch die Dettinger Ortsmitte. Dadurch sind sie nicht mehr von den Staus an den beiden Ampeln betroffen und werden pünktlicher.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Anzeige

Region