Region

Beurenerin liegt bei SWR3-Quiz richtig

13.10.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Beate Döbler darf den unterirdischen Bahnhof im Gotthardtunnel besuchen

(pm) Beate Döbler aus Beuren gehört zu den wenigen Menschen, die den unterirdischen Bahnhof im Gotthardbasistunnel besuchen dürfen. Der Besuch ist Teil einer dreitägigen Reise in die Schweiz, den Döbler bei der Programmaktion „SWR3 Erlebnistrip Gotthard“ gewonnen hat. Insgesamt 44 SWR3-Hörer haben die Gelegenheit, drei Tage mit dem gebürtigen Schweizer „SWR3-Morningshow“-Moderator „Jontsch“ zu verbringen. Der Gotthardbasistunnel ist der längste Eisenbahntunnel der Welt. Ab Dezember beginnt der fahrplanmäßige Betrieb. Döbler darf schon im Oktober hinein und zählt damit zu den ersten Fahrgästen im Tunnel. Dabei besichtigt sie auch den Servicebahnhof tief im Berginneren, der für die Öffentlichkeit weder heute noch in Zukunft zugänglich ist. Zum Gewinn gehören auch eine Fahrt mit dem Panoramawagen über den Gotthard, eine Party auf dem Vierwaldstättersee in einem schwimmenden Club sowie eine Hüttengaudi auf der Rigi.

Region