Region

Aufbruch in die Kelten-Zeit

07.07.2015, Von Kirsten Oechsner — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Wer sein Leben lang auf die Erdwälle geblickt hat oder beim Pflügen auf eine kleine Scherbe gestoßen ist, für den erschließt sich die Bedeutung des Heidengrabens nicht unbedingt. „Die Dimension des Oppidums kann man sich kaum vergegenwärtigen“, so Roman Weiß, Bürgermeister von Erkenbrechtsweiler, bei der Bürgerinformation in der Hülbener Rietenlauhalle.

Info

Kosten des Projekts

Die Gemeinderäte aus Hülben, Grabenstetten und Erkenbrechtsweiler haben der Realisierung des Erlebnisfeldes zugestimmt, die Kosten werden mit 4,45 Millionen Euro veranschlagt. Aus öffentlichen Mitteln rechnen die Kommunen mit einem Zuschuss von zwei Millionen Euro, über Sponsoren oder Spenden werden 1,3 Millionen Euro erwartet. Die Eigenmittel der drei Gemeinden belaufen sich auf 1,1 Millionen Euro, verteilt auf drei Haushaltsjahre ab 2016. Nicht enthalten sind die Kosten für einen notwendigen Kreisel am Burrenhof, die Aufwertung des Keltenmuseums in Grabenstetten und eines Grubenhauses für experimentelle Archäologie auf Hülbener Gemarkung.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 21%
des Artikels.

Es fehlen 79%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Region

Gute Stimmung beim Frickenhäuser Fleckenfest

Der traditionellen Eröffnung des 32. Fleckenfestes in Frickenhausen war der Wettergott hold. Als Bürgermeister Simon Blessing am Samstagabend das Bierfass gekonnt anzapfte, wurde niemand von oben nass – ein Glücksfall in diesem tropischen Sommer. Die Schlange derer, die sich von innen anfeuchten…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus der Region Alle Nachrichten aus der Region