Nürtingen

Sängerkranz unterwegs

30.06.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (im). Ins Zentrum von Wissenschaft, Forschung und Romantik, nämlich nach Heidelberg, führte jüngst der Familienausflug der Sängerinnen und Sänger vom Sängerkranz Nürtingen. Auch Chorleiterin Sigrid Müller war mit von der Partie. Das bewährte Team von Rolf und Meta Wachter, unterstützt durch Hermann Kurz, hat wieder ein interessantes und gelungenes Unternehmen organisiert. Nach Zustieg eines Stadt- und Schlossführers wurden den Besuchern per Bus die Sehenswürdigkeiten der Stadt gezeigt sowie die Historie und Gegenwart erläutert. Heidelberg ist eine Wucht mit der riesigen Schlossanlage, zahlreichen alten Gebäuden aus rotem Sandstein, der restaurierten Karlsbrücke, den vielen internationalen Touristen und Studenten. Die bewegte Geschichte der Stadt zeigt auf, wie viel die Menschen geschaffen und durch Kriege wieder zerstört haben. Die Besichtigung der ausgedehnten Schlossanlage mit den reich verzierten Fassaden und der Blick auf die Stadt waren faszinierend. Die hier über Jahrhunderte residierenden Kurfürsten hinterließen imposante Zeitzeugnisse der verschiedensten Baustile und Lebensweisen. Die Nürtinger waren beeindruckt. Die restliche Zeit bis zur Abfahrt des Busses nutzten die Sängerkränzler für die Erkundung der Stadt. Der Erste Vereinsvorsitzende Uwe Dornis, der selbst den Reisebus steuerte, brachte die Ausflügler sicher zurück in die heimatlichen Gefilde, und in den Hexenbanner-Stuben in Wolfschlugen fand der Ausklang der schönen Tagesreise statt. Wie es sich für einen Gesangverein geziemt, wurden zum Abschluss mit Vizechorleiter Hermann Kurz Lieder gesungen.

Nürtingen