Anzeige

Nürtingen

Prominentes Aushängeschild

27.02.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Eckart von Hirschhausen Schirmherr bei Zerbster Prozessionsspiel

ZERBST (pm). Der Kabarettist, Mediziner, Autor und Moderator Eckart von Hirschhausen hat die Schirmherrschaft für die „Neuinszenierung des Zerbster Prozessionsspiels von 1507“ übernommen. In drei Aufführungen ist sie vom 8. bis 10. September als besonderer Beitrag der Nürtinger Partnerstadt Zerbst/Anhalt zum Jahr des Reformationsjubiläums zu sehen.

„Was ist uns wichtig? Was sind die Werte, die uns Orientierung geben? Das ist 2017 genauso von Bedeutung wie im 15. und 16. Jahrhundert“, sagt Eckart von Hirschhausen, der auch Reformationsbotschafter ist, mit Blick auf das Zerbster Projekt. Ursprüngliches Anliegen der Zerbster Prozession war es, mit der bildlichen Darstellung von Bibelinhalten den Bürgern Halt in einer stetig unruhiger werdenden Zeit zu geben. Die Neuinszenierung, in der wie vor 500 Jahren die Zerbster Bürger die Akteure sind, schlägt dabei ganz bewusst einen Bogen in die heutige Zeit.

Schirmherr für „Neuinszenierung des Zerbster Prozessionsspiels von 1507“ ist ebenfalls Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU).

Anzeige

Nürtingen