Nürtingen

Politiker und Gewissen

12.08.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sie sind Rechtsanwalt und Bundestagsabgeordneter zugleich. Es gibt ja den Artikel 38 des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland. Darin steht: „Die Abgeordneten sind an Aufträge und Weisungen nicht gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen.“ Was halten Sie davon?

Michael Hennrich

Der ist ganz ganz wichtig und eine Richtschnur für meine Arbeit, dass ich ein freies und unabhängiges Mandat habe. Das ist gewissermaßen das fundamentale Prinzip einer gut funktionierenden Demokratie.

Nun hat aber gerade Ihr Fraktionschef Volker Kauder durchblicken lassen, dass diejenigen, die gegen die Griechenland-Hilfe gestimmt haben, das schon noch büßen müssten. Auch die SPD hat ja früher eine Bundestagsabgeordnete aus Baden-Württemberg nicht mehr aufgestellt, weil sie gegen die Agenda 2010 des damaligen Bundeskanzlers Gerhard Schröder war.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 49%
des Artikels.

Es fehlen 51%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen