Nürtingen

„Lautes Grün – der Natur eine Stimme geben“

08.06.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Für das diesjährige Freiraumprojekt unter dem Motto „Lautes Grün – der Natur eine Stimme geben“ haben sich die Studierenden des vierten Semesters der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) etwas Besonderes einfallen lassen. „Der derzeitige Zustand des Freiraumes an der Fakultät ist nach wie vor unbefriedigend für die Außenwirkung der Studiengänge Landschaftsarchitektur, Stadtplanung und Landschaftsplanung. Durch die jährliche studentische temporäre Installation im jeweiligen Sommersemester soll der Freiraum gestärkt beziehungsweise eine Lösung formuliert werden, die dem Ausbildungsziel von Landschaftsarchitektur, Stadtplanung und Landschaftsplanung Ausdruck verleiht“, sagt Manuel Becker im Namen der Studenten. Das diesjährige Projekt zielt auf nachhaltiges Bauen und die Verwandlung des Campus in ein Ort mit Atmosphäre und Charakter. Neben dem Holzsteg als Verbindung vom Hochschulgebäude zum Artur Café, umgrenzt eine halbrunde Plattform den urbanen Garten. Die Skulptur des rosa Elefanten auf dem Campus in der Braike , die kürzlich aufgestellt wurde, soll der Forderung, der Natur eine Stimme zu geben, Nachdruck verleihen. pm/Foto: Holzwarth

Nürtingen