Nürtingen

Hölderlin als Romantiker

15.04.2015, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Stadtmuseum sprach Wilfried Setzler über den großen Dichter und seine jungen Kollegen

Über die Werke von Ludwig Uhland, Justinus Kerner, Gustav Schwab, Friedrich Silcher und deren Beziehungen zu Friedrich Hölderlin sprach am Montagabend im Nürtinger Stadtmuseum der Tübinger Historiker und Germanist Wilfried Setzler.

NÜRTINGEN. Vor mehr als 200 Jahren hatte die Bewegung jener junger deutscher Dichter begonnen, sich den Dingen jenseits der Vernunft zuzuwenden. Wie in Jena, Berlin und Heidelberg trafen sich auch in Tübingen junge Männer, die in Zirkeln über mittelalterliche Mythen, religiöse Empfindungen und der rings umgebenden Natur entsprungenen Volksdichtungen.

Gemeinsam mit dem schwäbischen Heimatbund und der Volkshochschule Nürtingen hatte der Verein Hölderlin-Nürtingen nun den Tübinger Wissenschaftler und ehemaligen Leiter des Kulturamtes der Universitätsstadt am Neckar, Wilfried Setzler, zu einem Vortrag über „Die schwäbische Romantik und Hölderlin“ eingeladen, zu dem die Vorsitzende des Vereins Hölderlin-Nürtingen, Ingrid Dolde, am Montagabend fast ein halbes Hundert interessierter Zuhörer begrüßen konnte.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 21%
des Artikels.

Es fehlen 79%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen