Anzeige

Nürtingen

Für mehr Barrierefreiheit

03.09.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Treppen und Wege auf Neckarhäuser Friedhof werden erneut

NT-NECKARHAUSEN (bs). Der Neckarhäuser Friedhof war in den letzten Jahren immer wieder Thema in den Sitzungen des Ortschaftsrates. Auch die Bürgerschaft brachte immer wieder Vorschläge zur Verbesserung der Zugänglichkeit der einzelnen Grabfelder ein. So wurden in den letzten Jahren alle Treppen mit entsprechenden Geländern versehen. An den Wunsch der Bürger nach mehr Barrierefreiheit knüpft der Ortschaftsrat Neckarhausen nun an.

Für den Haushalt 2018 wurden 35 000 Euro für die Sanierung und Umgestaltung von Treppen und Wegen vom Gremium beantragt und vom Nürtinger Gemeinderat genehmigt, so Ortsvorsteher Bernd Schwartz. Ursprünglich war geplant, die große Treppe am Haupteingang des Friedhofs in der Nürtinger Straße durch eine Rampe zu ersetzen, um die oberhalb liegenden Grabfelder ebenfalls barrierefrei zu erschließen. Die Detailplanung hat aber nun ergeben, dass das Gefälle bei elf Prozent liegen würde, so Bastian Kuthe beim städtischen Tiefbauamt für die Grünplanung zuständig.

Barrierefreie Rampen dürfen allerdings eine maximale Steigung von nur sechs Prozent haben. Um das Ziel der barrierefreien Erreichbarkeit aller Grabfelder auf dem Neckarhäuser Friedhof zu erreichen, ist anstelle der Rampe nun ein zusätzlicher Weg mit 1,50 Meter breite geplant, der es den Friedhofsbesuchern ermöglicht, eben zu den Gräbern zu gelangen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 78% des Artikels.

Es fehlen 22%



Anzeige

Nürtingen