Anzeige

Nürtingen

Flucht und Vertreibung – gestern und heute

01.08.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Zwei Vorträge von Christl Wickert und Karl-Heinz Meier-Braun an der Volkshochschule Nürtingen

Karl-Heinz Meier-Braun vhs

NÜRTINGEN (vhs). Unter dem Thema „Flucht und Vertreibung – gestern und heute“ hat die VHS Nürtingen mit verschiedenen Kooperationspartnern in der vergangenen Woche zwei interessante und gut besuchte Vorträge im Rahmen des Odyssey-Projektes veranstaltet. Im Stadtmuseum Nürtingen sprach die Berliner Historikerin Dr. Christl Wickert über „Das Männerlager Ravensbrück in den Berichten Karl Gerbers und anderer Gefangener“.

VHS-Fachbereichsleiterin Petra Garski-Hoffmann freute sich in ihrer Einleitung, auch Karl Gerbers Sohn Walter mit Familie begrüßen zu dürfen. Walter Gerber hatte ihr bei der Arbeit am Kapitel „Politische Verfolgung, Widerstand, Verweigerung“ im von Stadtarchivar Reinhard Tietzen herausgegebenen Werk „Nürtingen 1918–1950. Weimarer Republik, Nationalsozialismus und Nachkriegszeit“ Materialien und Informationen zu Karl Gerber zugänglich gemacht, unter denen besonders Karl Gerbers erschütterndes KZ-Tagebuch herausragt. Darin hielt der Nürtinger Kommunist seine leidvollen KZ-Erfahrungen fest.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 26%
des Artikels.

Es fehlen 74%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen