Nürtingen

Erneut Unfall im Kreisverkehr

14.04.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Kreisverkehr auf der Carl-Benz- und der Max-Eyth-Straße hat es wieder einmal gekracht: Gestern Morgen um 9.30 Uhr hat ein 61-jähriger Fahrer die Vorfahrt einer 60-jährigen Frau, die sich bereits im Kreisverkehr befand, missachtet. Der Mann, der vom Enzenhardt kommend in den Kreisel einfahren wollte, rammte mit seinem Kombi den Kleinwagen der Frau. Diese erlitt einen Schock. Alarmierte Rettungssanitäter behandelten die Frau noch vor Ort. Es ist bereits der vierte Unfall im laufenden Jahr, der sich in diesem Kreisverkehr ereignet. Seit der Eröffnung des Kreisels Ende Oktober 2014 kam es hier bereits zu 18 Verkehrsunfällen. Laut Polizeisprecher Michael Schaal handelt es sich um eine sogenannte Unfallhäufungsstelle: „Davon sprechen wir, wenn mindestens fünf Unfälle gleicher Art innerhalb eines Jahres an einem bestimmten Punkt passieren.“ In dem Kreisverkehr kam es allein 2015 zu zehn Unfällen, weil die Vorfahrtsregel nicht beachtet wurde. Häufig sei das Problem, dass der Kreisverkehr nicht als solcher erkannt wird. Um den Streckenabschnitt sicherer zu machen, stehe die Polizei in Kontakt mit der Stadt. Eine Erhöhung in der Mitte des Kreisels sei aber nicht möglich: „Lastwagen brauchen viel Platz, um durch den Kreisverkehr zu kommen. Mit einem Hindernis in der Mitte wäre das nicht möglich“, so der Polizeisprecher. mke

Nürtingen