Anzeige

Nürtingen

„Eine Hilfe, die jetzt nötig ist“

10.03.2018, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit einem neuen Förderprogramm sollen benachteiligte Jugendliche aufgefangen werden – mehr Sicherheit für Freie Träger

Damit benachteiligte Jugendliche auf dem Weg in die Arbeitswelt nicht auf der Strecke bleiben, möchte der Landkreis Esslingen einiges an Geld investieren. Fünf Stellen der Jungendhilfe im Landkreis, darunter auch eine in Nürtingen, sollen besser miteinander vernetzt werden.

Für die Anlaufstellen der Jugendberufshilfe im Landkreis soll das neue Förderprogramm mehr finanzielle Sicherheit bringen. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Der Schritt von der Schule ins Berufsleben fällt nicht jedem leicht. Um sicher zu gehen, dass Jugendliche einen Übergang von der einen in die nächste Lebensphase schaffen, hat der Jugendhilfeausschuss des Landkreises Esslingen ein „innovatives und besonderes“ Förderkonzept beschlossen, wie Landrat Heinz Einiger am Donnerstagabend im kleinen Sitzungssaal des Landratsamtes sagte.

583 000 Euro jährlich soll die Umsetzung des Konzepts kosten, mit dessen Hilfe schwer erreichbare und benachteiligte junge Menschen wieder in Bildungs- und Ausbildungssysteme integriert werden sollen.

Sie möchten den gesamten Artikel lesen ?

Sie sehen 25%
des Artikels.

Es fehlen 75%
Als Abonnent der Nürtinger Zeitung/Wendlinger Zeitung haben Sie automatisch Zugriff auf alle Artikel. Alle anderen benötigen einen gültigen kostenpflichtigen Zugangspass.
Melden Sie sich rechts oben auf der Seite bei Mein Konto entweder mit Ihrer AboCard-Nr. oder Ihren ntz.de-Zugangsdaten an.

Nur 3 Schritte für Neu-Kunden:
• Zugangspass wählen und auf "Auswählen" klicken
• E-Mail-Adresse und Passwort für neues Konto eingeben
• Bezahlen per PayPal
Tagespass
24 Std. für nur 1.20 €
Infos
Wochenpass
7 Tage für
nur 7.20 €
Infos
Monatspass
30 Tage für nur 25.00 €
Infos
Ich bin Abonnent oder ntz.de-Kunde und möchte mich einloggen.

Nürtingen