Anzeige

Nürtingen

16 neue „Reli“-Lehrer

23.05.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pd) Etwa 700 staatliche Lehrerinnen und Lehrer haben im Landkreis Esslingen eine kirchliche Beauftragung für den evangelischen Religionsunterricht. Nun gibt es Verstärkung. 16 junge Lehrkräfte erhielten in der Denkendorfer Klosterkirche ihre „Vokation“. Darunter sind auch Thomas Hardtke vom Nürtinger Hölderlin-Gymnasium, Malte Kischel von der Grundschule Großbettlingen und Corinna Reyhing-Kreppenhofer vom Max-Planck-Gymnasium in Nürtingen.

Oft seien die Religionslehrer die einzigen, mit denen Kinder und Jugendliche über religiöse Themen, ethische Fragen und ein gutes Miteinander auf dieser Welt sprechen könnten, sagte Dorothee Moser, Schuldekanin in den Kirchenbezirken Kirchheim und Nürtingen. Auch in „Reli“ müssten Bitten der Kinder und Jugendliche Gehör finden. Deshalb bat Moser die Neuen: „Den Unterricht nicht einfach durchtakten, sondern Puffer einplanen für drängende Fragen und Bitten.“

Nürtingen

Auf dem Weg zur Top-Wanderregion

Marketingkooperation für Wanderwege im Bereich Mittlere Alb, Albtrauf und Biosphärengebiet im Freilichtmuseum unterzeichnet

„hochgehberge – ausgezeichnet wandern im Biosphärengebiet Schwäbische Alb“ lautet der neue Werbeslogan, mit dem jetzt über Kreis-…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen