Leserbriefe

Ist es den Arbeitern zu warm?

21.10.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Dennis Haupt, Neckartailfingen. Zum Artikel „Arbeiten verschoben“ vom 17. Oktober. Es ist mir unerklärlich, wieso man witterungsbedingt Arbeiten absagen muss, wenn es wie zur Zeit nicht dauerhaft regnet, auch kein Frost und Schneefall noch nicht angesagt ist. Ist es den Arbeitern zu warm oder können die Arbeiten eventuell aufgrund der Feinstaubbelastung in und um Stuttgart nicht ausgeführt werden? Unbegreiflich. Na hoffentlich ist die Wetterlage in dem nun neuen Zeitraum vom 6. bis circa 24. November besser.

Leserbriefe

Ist Utopie auch am Neckar erlaubt?

Dorothea Röcker, Nürtingen. Zum Artikel „Infoveranstaltung zur Gartenschau“ vom 2. November. Eine Landesgartenschau ist ein zukunftsweisendes Projekt und muss deshalb ganzheitlich gedacht werden, wenn sie Entwicklungsprozesse in Gang setzen soll. Das Thema „Grüne Stadt am Fluss“ war schon immer…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe