Leserbriefe

Gefahr sexueller Desorientierung

13.09.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Dr. Gerhard Steigerwald, Nürtingen. Zum Artikel „Homosexualität im Bildungsplan“ vom 10. August. SPD und Grüne wollen in Baden-Württemberg von 2015 an, dass die Klassen 5 und 6 in allen (!) Fächern über die Homo- und Lesbensexualität unterrichtet werden. Neben dem zu unterstützenden Respekt vor den unterschiedlichen sexuellen Prägungen soll dabei jedoch den Kindern weisgemacht werden, dass Homo- und Lesbensexualität von gleicher Wertigkeit sei wie die Sexualität von Mann und Frau. Unterrichtshilfen lassen vermuten, dass in diesem Unterricht Sexualpraktiken Erwachsener bis in die Einzelheiten beschrieben und im Bilde dargestellt werden.

Ich vermisse den Respekt vor dem je persönlichen Reifegrad und den Schamgrenzen des einzelnen Kindes und konstatiere Blindheit gegenüber dem zerstörerischen Potenzial dieser Unterrichtung. Ich sehe die Gefahr zur sexuellen Desorientierung. Als Unterrichtsziel wird genannt, „die Akzeptanz von Vielfalt und das Annehmen und Vertreten der eigenen sexuellen Identität und Orientierung zu erleichtern“. Bei Elf- und Zwölfjährigen ist die sexuelle Reifung keineswegs so weit vorangeschritten, dass sie selbst darüber urteilen können, ob sie nun wirklich hetero, homo oder lesbisch sind. Damit hat dieses Unterrichtsziel kein ausreichendes Fundament im Leben der Kinder. Ich fürchte, man benutzt die Kinder dazu, Bewertungen von Sexualität bestimmter Kreise in unserer Gesellschaft durchzusetzen. Dabei beansprucht man ein absolutes Deutungsrecht über die Sexualität und ihre Praktiken, wie man es eigentlich nur von Diktaturen kennt.

Leserbriefe

Schulen können selbst bestimmen

Heinz Vogel, Oberboihingen. Zum Artikel „Vorletzter bei Ganztagsschule“ vom 18. Oktober. Interessant, dass jetzt die Bertelsmann-Stiftung bestimmt, was gut und was schlecht ist. Zu den Fakten: Die Einführung einer Ganztagsschule im Ort bestimmt laut Gesetz der Schulausschuss einer Schule,…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe