Leserbriefe

Bürgerentscheid und Einzelinteressen

29.06.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Maike Pfuderer, Stuttgart. „Beruhigendes aus der Heimat“ könnte ich ausrufen, nachdem der Bürgerentscheid gescheitert ist. Den Nürtingern sind die Partikularinteressen der Friedhofsanwohner und der anderen, die per se gegen Neubürger sind, schlicht egal. Sie gingen nicht zur Abstimmung.

Dies beruhigt durchaus, wenn ich mir vor Augen führe, wie die Diskussion in den letzten Wochen mitunter entgleiste. Da wurde letzte Woche noch, vermutlich in abwertender Weise, von „Asylanten“ geschrieben, dabei handelt es sich um Menschen, die hier in Nürtingen als neue Bürger eine Heimat suchen.

Eine neue Heimat suchten und fanden viele Menschen in Nürtingen. Viele Nürtinger, die in den letzten Jahrzehnten auf dem Friedhof in Reudern und dem Waldfriedhof ihre letzte Ruhestätte fanden, kamen als Flüchtlinge, Heimatvertriebene oder Arbeitsmigranten zu uns.

Leserbriefe

Kostensteigerung ist ein Skandal

Hermann Döhne, Nürtingen. Zum Artikel „Teufelsklinge in der nächsten Runde“ vom 18. Januar. Die Debatte um die Kostenentwicklung bei der Teufelsbrücke nimmt kein Ende. Immer neue Hiobsbotschaften müssen verkündet werden, so jedenfalls war es in der letzten Sitzung des Bau- und…

Weiterlesen

Weitere Leserbriefe Alle Leserbriefe