Kultur

Vortrag „Ambelakia“

22.06.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Im Rahmen der derzeit beim Kunstverein Nürtingen gezeigten Ausstellung „TextilZeit“ referiert am Donnerstag, 23. Juni, 19 Uhr, Ulrich Bernhardt über „Ambelakia – Blüte und tragisches Ende der ersten Genossenschaft der Welt“.

Der Künstler Ulrich Bernhardt und vormaliger Künstlerischer Leiter des Künstlerhauses Stuttgart hat durch Zufall den Bergort Ambelakia in Griechenland entdeckt, unweit des idyllischen Tempetales. Der rote Faden, der in den Manufakturen von Ambelakia gefärbt wurde, hat von 1780 bis 1828 ganz Europa mit einem dichten Handelsnetz verbunden.

Die Ursachen des Aufstiegs der Kooperative und deren tragisches Ende und Verschwinden aus der Geschichte sind bis heute der europäischen Sozialgeschichte weitgehend unbekannt. Bernhardt hat sich auf eine intensive Spurensuche begeben, deren Ergebnisse er an diesem Abend vorträgt.

Die Galerie des Kunstvereins befindet sich in der Galgenbergstraße 9 auf der Rückseite des neuen Jobcenters auf dem Gelände der Firma Greiner.

Kultur

Reformation einst – und heute?

Im Café denk.art drehte sich am Sonntag alles um Luther und die Folgen

NÜRTINGEN (pm). Luther und die Reformation sind zurzeit allgegenwärtig – so war es auch beim Café denk.art am vergangenen Sonntag in der Alten Seegrasspinnerei, als es mit den 55 Besuchern um das…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten