Anzeige

Kultur

Gleich zweimal ein Sahnehäubchen

11.11.2011, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bester Film und Publikumspreis jeweils für FCT-Autoren

DETTINGEN/TECK (bi). Für den Filmclub Teck ist es fast so etwas wie eine vorgezogene Bescherung. Die Ernte des Jahres 2011 ist eingefahren und mit einem dicken Plus versehen: Der FCT kann als derzeit bester Club im Bund Deutscher Filmautoren (BDFA) bezeichnet werden. Beim letzten Landeswettbewerb in diesem Jahr unterstrichen weitere Preise für FCT-Autoren diese Spitzenposition.

Das Herausragende auf Bundesebene zeigt sich daran, dass Mitglieder des Filmclubs Teck bei der diesjährigen DAFF – das sind die Deutschen Autoren-Filmfestspiele im nichtkommerziellen Bereich – gleich fünfmal mit Produktionen der verschiedensten Genres vertreten waren. Ein Riesenerfolg, der nun aber nicht zum stolzen Zurücklehnen verführte, sondern zu neuen Taten anspornte. Nach dem Wettbewerb ist vor dem (nächsten) Wettbewerb, das gilt ja noch immer. Dieser war am Wochenende eingebettet in die 27. Videografika im klösterlich geprägten Untermarchtal.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Anzeige

Kultur

Voll dunkler Trauer über Gewalt und Tod

Nürtinger Kantorei führt mit Gästen Dietrich Lohffs „Requiem für einen polnischen Jungen“ als Mahnmal wider das Vergessen auf

NÜRTINGEN. Zum Gedenken an die Reichspogromnacht im Jahr 1938 wurde am Sonntagabend das „Requiem für einen polnischen Jungen“ des deutschen…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten