Anzeige

Kultur

Den Farbraum neu definiert

14.10.2017, Von Nicole Mohn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In der „Night of Experiment“ spielen die Künstler mit Auffassungen von Farbe

Der Auftritt von Julia Hagedorn im Stacheldrahtkleid sorgt für Gänsehautmomente. Foto: Mohn

NÜRTINGEN. Farbe ist in unserem Alltag allgegenwärtig. Nicht nur in Bildern, als Ausdrucksmittel der Kunst. Vielmehr durchdringen sie alles, was uns umgibt. Sie sind Signalgeber, Ausdruck von Mode oder persönlichen Vorlieben. Sie finden sich in der Musik ebenso wieder wie in der Sprache. Wir machen blau, sehen Rot.

„Farbe geht unglaublich tief“, sagt die Tänzerin Sawako Nunotani. Zusammen mit Künstlerinnen der Freien Kunstschulen Stuttgart und Nürtingen setzt sie sich in der „Night of Experiment“ mit den verschiedenen Aspekten von Farbe auseinander. Tanz, Performance, Kohlezeichnungen und Raumzeichnungen – auf ganz unterschiedliche Weise nähern sich die Künstlerinnen an diesem Abend dem vielschichtigen Thema Farbe.

Von Hölzels Farbkreis inspiriert


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Anzeige

Kultur