Anzeige

Kultur

Amüsantes rund um den Nahost-Trabi

26.10.2013, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Autor Robert Scheer las in der Buchhandlung im Roten Haus aus seinem Buch „Der Duft des Sussita“

Begnadeter Vorleser und brillanter Geschichtenerzähler: Robert Scheer Foto: heb

NÜRTINGEN. Autos fressende Kamele und ein dem Schweinefleisch zugeneigter Onkel: Robert Scheer las am Donnerstagabend in der Nürtinger Buchhandlung im Roten Haus aus seinem Debüt „Der Duft des Sussita“. Geschichten aus dem Land, wo Milch und Honig fließen, dem heutigen und gestrigen Israel, sind darin versammelt und Figuren wie Lothar Matthäus und Rabbi Avramoff, die damit und miteinander konfrontiert werden.

„Man müsste Sie mitkaufen können“, zeigte sich eine Zuhörerin von Robert Scheers temperamentvoller Vortragsweise begeistert, die der bloßen Lektüre seines Buches, besonders in der Rolle eines ohne Punkt und Komma redenden Arabers oder des merkwürdige Schlüsse ziehenden Vereinsvorsitzenden Rabbi Avramoff, eindeutig vorzuziehen wäre.

Schweinefleisch hat mich gerettet, sagt Lothar Matthäus in Haifa


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Anzeige

Kultur

Flamenco, Jazz und Folk in der „Seegras“

In der vorweihnachtlichen Tapaskneipe der Nürtinger Alten Seegrasspinnerei am Freitag, 21. Dezember, um 20 Uhr erwartet die Gäste ein ganz besonderes Crossover-Projekt: Liv Solveig (Gesang/Geige) und Andreas Arnold (Gitarre) entdeckten in New York ihre Gemeinsamkeit, Lieder in besondere Formen…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten