Kultur

Adrian Oswalt mit „Orgel mal anders“

14.10.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Orgel mal anders“ – was sich dahinter verbirgt, ist im Rahmen des dritten Konzerts der diesjährigen Nürtinger Orgeltage zu erleben. Am Samstag, 17. Oktober, ist um 20 Uhr Adrian Oswalt in der katholischen Pfarrkirche St. Johannes zu Gast, mit im Gepäck hat er seine selbst entwickelte Oswalt-Orgel. Experimentierlust und Freude an Klängen waren Oswalts Motive für die Entwicklung dieses völlig neuen Instruments. Faszinierend kurze Töne mit rauschenden Klangwolken stehen neben getragenen, eher weichen Kompositionen wie „Was Du nicht sagst“. Adrian Oswalt wurde 2011 für sein Projekt mit dem Europäischen Preis für Orgelkunst und Komposition ausgezeichnet. Der Eintritt ist frei. pm

Kultur

Reformation einst – und heute?

Im Café denk.art drehte sich am Sonntag alles um Luther und die Folgen

NÜRTINGEN (pm). Luther und die Reformation sind zurzeit allgegenwärtig – so war es auch beim Café denk.art am vergangenen Sonntag in der Alten Seegrasspinnerei, als es mit den 55 Besuchern um das…

Weiterlesen

Mehr Kultur Alle Kulturnachrichten