Blaulicht

6000 Euro Schaden nach Verkehrsunfall

25.04.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nicht aufgepasst hatte ein 46-jähriger Neckartailfinger bei einem Unfall am Donnerstag gegen 15 Uhr in Wendlingen bei der Römerbrücke. Der 46-Jährige war mit seinem VW Polo auf der Römerbrücke aus Richtung Wendlingen kommend in Richtung Köngen unterwegs. Weil sich der Verkehr vor der links einmündenden K 1219 zurückstaute, musste er anhalten. Dann wechselte er von der Geradeausspur auf die Linksabbiegerspur, übersah jedoch einen herankommenden Mercedes, dessen 24-jähriger Fahrer nicht mehr reagieren konnte. Der Polofahrer wurde durch die Kollision so schwer verletzt, dass er ins Krankenhaus gebracht werden musste. Auch der 24-jährige Mercedesfahrer wurde verletzt, konnte aber nach der Unfallaufnahme selbst einen Arzt aufsuchen. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden, sie mussten abgeschleppt werden; der Sachschaden wird auf rund 6000 Euro geschätzt. Die Römerbrücke war zeitweise nur einspurig befahrbar, es kam zu Verkehrsbehinderungen. lp/Foto: sg

Bilderstrecken

Blaulicht

Unfall wegen Übermüdung

UNTERENSINGEN (lp). Glück im Unglück hatte ein übermüdeter Autofahrer, der am Montagmorgen einen Unfall verursacht hat. Der 75-Jährige befuhr gegen 8.20 Uhr mit seinem VW Passat die B 313 in Richtung Wendlingen. Wegen starker Übermüdung kam der Mann mit seinem Wagen auf Höhe von Unterensingen…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen