Blaulicht

Malteser doch echt

20.10.2017, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

AICHTAL (red). Entgegen der Meldung in unserer Zeitung vom Donnerstag, 19. Oktober, handelt es sich bei den Personen, welche gerade im Großraum Nürtingen um Unterstützung für die Malteser werben, um offizielle Bevollmächtigte der Hilfsorganisation. „Es ist gut und wichtig, dass sich die Bevölkerung von der Richtigkeit der Aktion überzeugt“, meint Marc Lippe, Geschäftsführer der Malteser in Nürtingen. Die Malteser-Werbebeauftragten können sich ausweisen und tragen Dienstbekleidung. Sie dürfen kein Bargeld entgegennehmen. Die Malteser hatten immer wieder mit falschen Spendensammlern zu tun, weshalb seit Frühjahr dieses Jahres ein Verfahren bei der Staatsanwaltschaft Stuttgart anhängig ist. Dieses Verfahren hat aber – entgegen der ersten Einschätzung – nichts mit der aktuellen Aktion in Nürtingen zu tun.

Grund für die Meldung war ein Abstimmungsproblem zwischen den Maltesern in Aichtal und der Zentrale in Stuttgart. Die Ehrenamtlichen aus Aichtal wussten nicht, dass ein hauptberuflicher Werber der Malteser unterwegs ist, der Fördermitglieder gewinnen möchte. Zusätzlich zum Misstrauen trug ein französisches Kennzeichen des Werbers aus Bayern bei.

Für Fragen steht der Mitgliederservice der Malteser unter Telefon (07 61) 4 55 25 40, der kostenlosen Nummer (08 00) 5 47 04 70 oder per E-Mail an mitgliederservice.bw@malteser.org zur Verfügung.

Bilderstrecken

Blaulicht

Unfallverursacher schläft in Auto

NÜRTINGEN (lp). Ein betrunkener Autofahrer hat am Freitagmorgen Unfallflucht begangen und konnte Stunden später schlafend in seinem Fahrzeug angetroffen werden. Kurz vor 6 Uhr wurde der Polizei ein Baum beim Club Kuckucksei in der Neckarstraße gemeldet, der gefährlich in die Straße ragen würde.…

Weiterlesen

Hoher Schaden durch Vandalen

NÜRTINGEN (lp). Einen Schaden in fünfstelliger Höhe haben Vandalen in der Nacht zum Freitag In der Au und den umliegenden Straßen angerichtet. In der Zeit zwischen Donnerstagabend, 19 Uhr, und Freitagmorgen, 9 Uhr, wurden auf dem Gelände eines Autohändlers 13 Autos zerkratzt. Hierbei handelte es…

Weiterlesen

Rollerfahrer übersehen

ESSLINGEN (lp). Eine kurze Unachtsamkeit ist die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Freitagmorgen auf der Ulmer Straße ereignet hat. Ein 60-jähriger Esslinger war gegen 5.30 Uhr mit seinem Fiat Punto in Richtung Oberesslingen unterwegs. An der Auffahrt zur Konrad-Adenauer-Brücke…

Weiterlesen

Weitere Polizeimeldungen Alle Polizeimeldungen