Liebe Leserinnen und Leser,


bestimmt geht es manchen von Ihnen wie uns: Sie sind schon richtig gespannt, aus welchen Winkeln der Welt in diesem Jahr die Weihnachtsgrüße kommen, Sie fragen sich, ob Sie jemanden von den Grüßenden kennen und freuen sich auf die Erlebnisse und Erfahrungen der Menschen, die uns an ihrem (weihnachtlichen) Leben in der Ferne teilhaben lassen.
Seit 2005 gibt es unsere „Weihnachtsgrüße aus aller Welt“. Und man sollte meinen, nach 13 Beilagen kann einen so schnell nichts mehr überraschen. Aber das ist beileibe nicht so: Dieses Jahr gibt es gleich mehrere Dinge, die es so noch nie gab. Nicht zu erwarten war beispielsweise die Tatsache, dass zum ersten Mal die meisten der Berichte aus Australien kommen beziehungsweise die meisten Reisen nach Down Under führten – und sei es auch nur als eine von mehreren Stationen. Dahinter kommen die USA (der langjährige Favorit) und – Überraschung – Thailand. Sowieso haben wir den Eindruck, dass Asien groß im Kommen ist. Nicht minder verwundert waren wir darüber, dass es gleich sechs neue Länder gab, aus denen wir Grüße erhielten – mit Österreich und Norwegen waren sogar zwei europäische Staaten dabei. Und zu guter Letzt hatten wir noch kein Jahr, in dem die Ausführungen aus so vielen verschiedenen Ländern kamen. 26 sind doch eine ganze Menge.
Bei so viel Neuem heißt unsere Empfehlung: Nutzen Sie die Zeit, die ein Heiliger Abend bietet, der auf einen Sonntag fällt, und gönnen Sie sich eine Pause (oder auch mehrere) in dem ganzen Trubel; lassen Sie sich auf fremde Kontinente entführen oder lesen Sie Überraschendes aus gar nicht so fernen Landen. Und vielleicht inspirieren den einen oder anderen die Zeilen und wir lesen im kommenden Jahr seinen Bericht aus heimatfernen Gefilden. Wir freuen uns schon!
Wir wünschen Ihnen wunderschöne, entspannte, friedvolle Weihnachtstage

Ihre Nürtinger Zeitung / Wendlinger Zeitung