Nürtingen

SPD-Bundestagskandidat für den Wahlkreis Nürtingen Nils Schmid: Wir brauchen eine Macher-Figur

01.09.2021 05:30, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bundestagswahl 2021: Der SPD-Bundestagskandidat für den Wahlkreis Nürtingen Nils Schmid erzählt im NZ-Interview, weshalb ihm Schwimmbäder in der Region besonders am Herzen liegen und wieso Olaf Scholz „kein Zauberer“ ist. Portraits aller weiteren Kandidaten und Schnellchecks finden Sie auf unserer Seite zur Bundestagswahl.

NÜRTINGEN. Wir treffen Nils Schmid in der Nürtinger Altstadt. Wieso er sich für das Gespräch ausgerechnet diesen Ort ausgesucht hat? „Weil es die Schokoladenseite der Stadt ist.“ Viele Erinnerungen verbindet der Bundestagsabgeordnete mit dieser Ecke Nürtingens. „Drüben in der Laurentiuskirche habe ich geheiratet, das Café Schümli hat unsere Hochzeitstorte gebacken.“ Und dann ist da noch die Nähe zum Neckar: „Ich mag einfach Städte am Wasser.“

Nils Schmid ist in Filderstadt und Nürtingen aufgewachsen. Nach seinem Abitur 1993 in Filderstadt studierte er von 1994 bis 1999 Jura an der Universität Tübingen. 1997 wurde der Familienvater Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg. 2001 wurde Schmid zum finanzpolitischen Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, 2006 stellvertretender Vorsitzender der Landtagsfraktion. 2011 wurde Schmid stellvertretender Ministerpräsident und Minister für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg. 2017 wurde er in den Deutschen Bundestag gewählt und ist seit 2018 außenpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion. Der 48-Jährige lebt mit seiner Frau Tülây Schmid und den zwei gemeinsamen Kindern in Reutlingen.

Unter seiner Regenjacke blitzt das weiße Hemd hervor, gleich nach dem Gespräch gehts für den 48-jährigen Juristen nach Berlin. Beratungen über die Situation in Afghanistan stehen an. „Es gibt Themen, mit denen man im Wahlkampf nicht planen kann“, sagt der außenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Landtagswahl 2021