Wendlingen

Der Wahlkreis Esslingen geht an Grübel, auch der Grüne Schäfer kommt in den Bundestag

27.09.2021 05:30, Von Gaby Kiedaisch, Sylvia Gierlichs und Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Sebastian Schäfer (Grüne) jubelte in Esslingen über den Einzug in den Bundestag. Bei der CDU kam ob des Ergebnisses keine Feierlaune auf. Markus Grübel errang erneut das Direktmandat. Alle Wahlergebnisse aus den Wahlkreisen Nürtingen und Esslingen finden Sie auf unserer Ergebnisseite zur Bundestagswahl. Lesen Sie auch den Kommentar "Die Demokratie siegt".

Partystimmung bei den Grünen: Sebastian Schäfer schaffte den Einzug in den Bundestag, Andrea Lindlohr (im grünen Shirt) freut sich genauso mit ihm wie die Vorsitzende des Esslinger Stadtverbandes, Ilka Raven-Buchmann. Foto: sg
Partystimmung bei den Grünen: Sebastian Schäfer schaffte den Einzug in den Bundestag, Andrea Lindlohr (im grünen Shirt) freut sich genauso mit ihm wie die Vorsitzende des Esslinger Stadtverbandes, Ilka Raven-Buchmann. Foto: sg

„Lauter!“ ruft ein CDU-Anhänger, als die Wahlprognose kurz vor 18 Uhr in der ARD angekündigt wird. Gebannt blicken die CDU-Anhänger im dicht besetzten „City Bistro“ in Wernau auf den Bildschirm an der Wand, während das Stimmengewirr im Lokal ein wenig abebbt. Da liegen beide, CDU und SPD, bei jeweils 25 Prozent der prognostizierten Wählerstimmen, was mit einem langgezogenen „Oh“ von den Gästen quittiert wird. Markus Grübel, der das sechste Mal für die Christdemokraten im Wahlkreis Esslingen kandidiert, verzieht keine Miene. Wie es in ihm aussieht, das kann man sich vorläufig nur denken. Später wird auch er von einem „historischen Tiefstand“ für die CDU im Bund sprechen. Und als der Kommentator in der ARD angesichts der Zahlen ein rot-rot-grünes Bündnis ausschließt, da scheint sich auch die Spannung zum ersten Mal unter den CDU-Mitgliedern zu lösen und es brandet sogar Applaus auf – dieses Linksbündnis galt es zu verhindern. Grübel sagt dazu später am Abend: „Das wäre eine Riesenkatastrophe vor allem für den Mittelstand gewesen.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Bundestagswahl 2021