Kirchheim

Das Wahlergebnis:

Wahlvorschlag Sitze  
Alternative für Deutschland (AfD) 0  
Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU) 1  
Freie Demokratische Partei (FDP) 1  
Freie Wähler (Freie Wähler) 2  
Bündnis 90/Die Grünen (Grüne) 2  
Die Linke (Linke) 0  
Die Republikaner (REP) 0  
Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD) 1  

Für Bilder und Text ist die jeweilige Partei oder Liste verantwortlich.


Klicken Sie oben auf eine Liste - und Sie sehen die Kandidaten.

Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)

Solide Finanzen sind unser zentrales Anliegen. Die Gesamtverschuldung des Landkreises muss weiterhin konsequent reduziert werden.

Infrastruktur

Schon die Erfahrung der ersten Wochen seit der Einteilung des VVS-Gebietes in nur noch fünf Tarifzonen zeigt, dass damit ein großer Wurf gelungen ist. Wir setzen uns weiterhin für die Attraktivitätssteigerung des ÖPNV ein, ganz nach dem Prinzip: Einfach, günstig, zuverlässig und hohe Frequenz. Darüber hinaus werden der S-Bahn-Ringschluss ins Neckartal, aber auch die S1 – Südumfahrung von Wendlingen unsere Unterstützung finden. In unserer vom Stau geplagten Region muss dringend weiter in den Ausbau von Straße und Schiene investiert werden, um eine Verbesserung für alle Verkehrsteilnehmer zu erreichen.

Es ist höchste Zeit die Breitbandversorgung flächendeckend auszubauen. Industrie-, Dienstleistungsunternehmen und Gewerbe sowie Schulen sollen bis 2025 an das Glasfasernetz angeschlossen sein.

Bildung und Soziales

Das große Investitionsprogramm in Schulen macht unseren Landkreis fit für die Zukunft. Der Ausbau der beruflichen und sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren, sowie die Fortführung der begonnen Digitalisierungsoffensive unterstreichen den ausgezeichneten Berufsschulstandort im Landkreis. Wir unterstützen Investitionen in diesem Bereich, denn langfristig schaffen wir damit die Grundlage der dringend benötigten Fachkräfteausbildung.

Mehr unter: http://cdu-teck.de/kreis.html
Veronika Holz
Platz: 1

Veronika Holz

Ortsvorsteherin
Stimmen: 3488
gewählt

Freie Demokratische Partei (FDP)

Im Kreistag setzt sich die FDP ein für

- solide Kreisfinanzen mit einem partnerschaftlichen Verhältnis zu den
Städten und Gemeinden im Landkreis
- starke Kreiskliniken zur Sicherung der medizinischen Grundversorgung
der Bevölkerung im Landkreis
- Stärkung der beruflichen Gymnasien und der dualen Ausbildung durch moderne
Berufschulen zur Sicherung des Übergangs von der Schule in den Beruf
- Ausbau der Entwicklungsachsen im Landkreis mit leistungsfähiger Verkehrsinfrastruktur:
Straße und Schiene (U 6, U 5, Verlängerung S-Bahn nach Neuhausen und ins Neckartal mit großer „Wendlinger Kurve“)Radwegenetz einschl. Radschnellweg
- weitere Optimierung des Öffentlichen Personennahverkehrs zur Steigerung der
Attraktivität
- schneller flächendeckender Ausbau des Breitbandnetzes
- Sicherung der sozialen Strukturen und Einrichtungen im Zuständigkeitsbereich des Landkreises
- Förderung der Offenen Kinder- und Jugendarbeit
- wirtschaftliche Abfallbeseitigung mit günstigen Gebühren
-Wir setzen uns für eine „Humane Digitalisierung“ ein
-Schnelles, stabiles und bezahlbares Internet
- Wir setzen uns für Umweltschutz und Ressourcenökonomie ein
- Nachhaltige Mobilitätsthemen stärken wie bspw. städtische Fahrzeuge mit
emissionsarmen Antrieben
- Initiative zur Einrichtung von Tankstelle für Wasserstoff und synthetische Kraftstoffe
- Private Hochschule zur berufsbegleitenden Höherqualifizierung
- Optimierung der Busbevorrechtigung
- Forderung nach direkter BAB Auffahrt West Richtung Stuttgart
Albert Kahle
Platz: 1

Albert Kahle

Florist
Stimmen: 3344
gewählt

Freie Wähler (Freie Wähler)

Wir Freien Wähler sind keine Partei – deshalb gibt es für uns keine Vorgaben von oben! Wir stehen für gute Bildung, solide Finanzen, bezahlbaren Wohnraum, Mobilität, Leistungsfähige Krankenhäuser, Wirtschaftsförderung, Unterstützung des Ehrenamts, nachhaltige Strukturen – und wir haben immer ein offenes Ohr für Sie!
Walter Feeß
Platz: 3

Walter Feeß

Geschäftsführer
Stimmen: 7094
gewählt
Günter Riemer
Platz: 1

Günter Riemer

Bürgermeister
Stimmen: 6278
gewählt

Bündnis 90/Die Grünen (Grüne)

Unsere Vorstellungen und Ziele für den Landkreis wurden im Programm (https://gruenlink.de/1m2r) zur Kreistagswahl 2019 zusammengefasst.

Eine gute politische Vertretung im Kreistag liegt BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN am Herzen. Der Kreistag ist u.a. zuständig für Fragen der Umweltpolitik, der Beruflichen Schulen und der Sonderpädagogischen Bildungseinrichtungen, des großen Gebietes der Sozialen Hilfen, der Kinder- und Jugendhilfe, der Müllpolitik, des Straßenbaus, des ÖPNV sowie des Radverkehrs. Hier werden für den Kreis Esslingen wichtige Entscheidungen getroffen und die finanziellen Ressourcen dafür verteilt. Die GRÜNEN wollen eine effiziente, bürgerfreundliche Kreisverwaltung, die die Herausforderungen der Zukunft annimmt und die Bürgerinnen und Bürger an den Entscheidungen teilhaben lässt.
Franziska Zink
Platz: 4

Franziska Zink

Energieingenieurin
Stimmen: 4280
gewählt
Günter Gerstenberger
Platz: 2

Günter Gerstenberger

Sozialarbeiter
Stimmen: 3558
gewählt

Die Linke (Linke)

Alles verändert sich, wenn wir es gemeinsam verändern!

DIE LINKE lädt alle ein, das kommunale Umfeld aktiv mitzugestalten und sich einzubringen, denn Teilhabe, interkultureller Austausch und politische Mitgestaltung geschehen nicht von selbst, sondern müssen von allen für alle ermöglicht und umgesetzt werden.Wir laden deshalb ein, die Veränderungen aktiv mitzugestalten und sich einzubringen, denn niemand kann die eigenen Interessen besser vertreten als man selbs.
Die Linke im Kreistag gestaltet ihre Arbeit transparent und dialogorientiert. Sie setzt sich auch weiterhin für soziale Teilhabe und Mitbestimmung, zukunftsfähige Infrastruktur, Rekommunalisierung, gute Arbeit, Barrierefreiheit und eine ökologische Boden-, Verkehrsund Energiepolitik ein.
Das bedeutet in erster Linie, eine neoliberale Standortlogik zu überwinden, die Regionen, Kreise, Kommunen und Menschen in Konkurrenz zueinander definiert und wirtschaftlichen „Zwängen“ unterordnet.Teilhabe am sozialen Leben bedeutet für uns, dass alle Bürgerinnen finanziell so viel zum Leben brauchen, dass davon auskömmlich gelebt werden kann.
Linke Kommunalpolitik steht für die Durchsetzung sozialer Rechte und eine gerechte Verteilung gesellschaftlichen Reichtums. Wir treten ein für den Erhalt einer lebenswerten Umwelt und wollen eine Ausweitung der demokratischen Mitwirkungsmöglichkeiten vor Ort – für alle Einwohnerinnen. Die Kommunen müssen über Einrichtungen der öffentlichen Daseinsvorsorge selbst bestimmen können.

Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)

Unsere politischen Schwerpunkte für den Landkreis Esslingen:
– 365 Euro-Jahresticket für den VVS - ein Euro pro Tag für den ÖPNV.
– Klimaschutzkonzept zur Erhaltung unserer natürlichen Lebensgrundlagen.
– Zertifizierung zum Fairtrade-Landkreis.
– Investitionen in Berufsschulen und sonderpädagogische Einrichtungen.
– Digitalisierungsoffensive für die beruflichen Schulen.
– Für Teilhabe, Inklusion und Integration von Menschen mit Behinderung.
– Bessere Versorgung für ältere Menschen - Ausbau der Pflegestützpunkte.
– Kinder und Jugendliche fördern mit Kreisjugendring als starkem Partner.
– Förderung des Mittelstands und Ausbildungskonzept zur Fachkräftesicherung.
Angelika Matt-Heidecker
Platz: 1

Angelika Matt-Heidecker

Oberbürgermeisterin
Stimmen: 8299
gewählt