Nürtingen

Kunstakademie muss weiter bangen

17.01.2013, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mehrheit aus CDU, Freien Wählern und FDP erteilt einem soziokulturellen Zentrum aus finanziellen Erwägungen eine Absage

Die Kunstakademie muss weiter bangen. Mehr Zeit, um weitere Rahmendaten für ein soziokulturelles Zentrum auf dem Melchiorareal auszuarbeiten, wollte die Gemeinderatsmehrheit Bürgermeisterin Grau nicht geben. Durchgesetzt haben sich die Freien mit ihrem Antrag, die Kündigung aufrechtzuerhalten und ein Konzept für das westliche Neckarufer zu erarbeiten.

Die Freien beantragten ein Entwicklungskonzept für das westliche Neckarufer durch das Planungsamt in Kooperation mit der HfWU. Foto: nz-archiv

NÜRTINGEN. Vor einem Jahr hat der Gemeinderat den Beschluss, das Melchior-Areal zu verkaufen, ausgesetzt. Bürgermeisterin Claudia Grau hat die zurückliegenden Monate genutzt, um zusammen mit Kulturschaffenden Ideen und Vorschläge für ein Kunst- und Kulturzentrum zu entwickeln. Mit im Boot sind der Kulturverein Provisorium, der Kunstverein, das Forum Türk, der Club Kuckucksei, die Jugendkunstschule, der Werkraum Textil, die Freie Kunstakademie und die Hochschule für Kunsttherapie (HKT). Im Dezember hat Bürgermeisterin Grau Fakten und Zahlen aufgelistet und dem Gemeinderat wertfrei zur Verfügung gestellt. Sanierungskosten, mögliche Verkaufserlöse, laufende Betriebskosten und Fördermittel wurden aufgelistet.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 19% des Artikels.

Es fehlen 81%



Melchior-Areal und Hotelpläne am Neckar