Kultur

Interessante Selbstdarstellung der Akademie

22.07.2013, Von Heinz Böhler — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Sommersemester endete mit traditionellem Rundgang an der Freien Kunstakademie in Nürtingen

Von Freitag bis Sonntag stellten Studierende der FKN ihre aktuellen Arbeiten aus. Dazu gab es ein abwechslungsreiches Programm aus Workshops, Vorträgen und Performances. Foto: heb

NÜRTINGEN. Das Sommersemester geht zu Ende, und wie immer wurde aufgeräumt in der Freien Kunstakademie am Nürtinger Neckarstrand. Von Freitag bis Sonntag luden Lehrende und Studierende der FKN die Nürtinger Bevölkerung zum traditionellen Rundgang ein, um zu zeigen, was und wie an der Kunstakademie gearbeitet beziehungsweise gelehrt wird. Als Sprecherin des Vorstands begrüßte am Freitagabend Dr. Kathrin Burtschell besonders die Mitglieder des Gemeinderates und die Erste Bürgermeisterin der Stadt, Claudia Grau.

Auf drei Stockwerken im ehemaligen Fabrikgebäude der Firma Melchior sowie den in der nebenstehenden Villa befindlichen Unterrichtsräumen der FKN verteilt zeigten die Studierenden Arbeiten aus den Bereichen Zeichnung, Malerei, Bildhauerei, Fotografie, Video und Keramik. Ergänzt wurde die Ausstellung durch Vorträge, Workshops und Performances. Außerdem wurden Programme für Kinder, eine Führung mit Armin Bremicker und am Freitag und Samstag Partys mit DJs und Grillspezialitäten geboten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Melchior-Areal und Hotelpläne am Neckar