Zusammenfassung

Dossier: Großer Forst

Wohl kaum ein Thema hat die Nürtinger in den zurückliegenden Jahrzehnten in so hohem Maße beschäftigt wie der Große Forst. Die Ausweisung des geplanten Gewerbegebietes hat die Emotionen bei Gegnern wie Befürwortern hoch gehen lassen.

Zur Chronologie: 1974 wurde die Verwaltungsgemeinschaft Nürtingen gegründet. Ziel war ein gemeinsamer Flächennutzungsplan. 1986/88 erfolgte eine Standortuntersuchung für Gewerbegebiete. 1989 wurde der Große Forst in den Regionalplan aufgenommen. Im Jahr 2000 gründeten Nürtingen, Unterensingen, Wolfschlugen, Kohlberg, Beuren, Frickenhausen, Großbettlingen, Neuffen und Oberboihingen den Gewerbezweckverband Wirtschaftsraum Nürtingen. Im Visier: Der Doppelstandort Bachhalde/Großer Forst. 2008 erfolgte der Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan Großer Forst.

Um die Frage, welches Unternehmen bei der Stadt Interesse an der Ansiedlung angemeldet hat, wurde ein großes Geheimnis gemacht. Im Februar 2008 bestätigte der Metzinger Modekonzern Boss, ein Distributionszentrum auf dem Großen Forst bauen zu wollen. In Nürtingen regt sich Widerstand gegen die Ansiedlung. 2000 Gegner bilden eine Menschenkette und demonstrieren gegen die Ansiedlung. Die Mitglieder des Gewerbezweckverbandes verabschieden als Gegenreaktion eine Resolution pro Großer Forst.

Im April 2008 wird bei einer Bürgerversammlung das Vorhaben vorgestellt. Derweil sammeln die Gegner 3000 Unterschriften gegen die Ansiedlung. Mit einem Bürgerbegehren soll der Weg für einen Bürgerentscheid freigemacht werden. Der Antrag für einen Bürgerentscheid wird von der Mehrheit des Gemeinderats abgelehnt. Ende April 2008 erfolgt der Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan Großer Forst im Gemeinderat. Im August 2008 meldet die Bürgerinitiative Widerspruch gegen die Zurückweisung des Bürgerbegehrens an und reicht eine Petition ein. Die Wirtschaftskrise führt dazu, dass Boss im Herbst 2008 das geplante Distributionszentrum auf Eis legt.

Der Große Forst beschäftigt die Richter in Mannheim. Betroffene Landwirte strengen ein Normenkontrollverfahren an. Vor dem Stuttgarter Verwaltungsgericht wird im Juni 2010 die Klage eines Bürgers gegen die Stadt Nürtingen auf Zulassung des Bürgerbegehrens Großer Forst abgelehnt. Drei Monate später im September 2010 erklärt der achte Senat des Verwaltungsgerichtshofs Baden-Württemberg den Bebauungsplan Großer Forst wegen Verfahrensfehlern für unwirksam – eine schallende Ohrfeige für die Stadt.

Im Juni 2011 beschließt der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss der Stadt Nürtingen die Wiederaufnahme des Bebauungsplanverfahrens Großer Forst. Die Stadt hat aus den Fehlern gelernt. Die geplante Erschließung soll jetzt transparenter werden. Ein Moderator wird eingeschaltet, es gibt eine separate Hompage und bei Bürgergesprächen werden alle Fragen rund ums Thema beantwortet. Auch ein erneuter Suchlauf wurde gestartet, der allerdings erneut den Großen Forst als das geeignetste Gebiet erbrachte.

Im Juli 2012 werden beim zweiten Bürgergespräch drei städtebauliche Varianten sowie ein Klima- und Verkehrsgutachten vorgestellt. Es gibt nach wie vor Widerstand gegen die geplante Erschließung des Gewerbegebietes.

Die Zahl der Gegner ist weitaus geringer als noch vor vier Jahren.

Weiterlesen

30.10.2008

Hugo Boss hält am Standort Nürtingen fest

Dr. Hjördis Kettenbach: „ Finanzkrise wird uns nicht davon abhalten, in Nürtingen einen Bauantrag für ein Distributionszentrum einzureichen“ NÜRTINGEN. Hat die weltweite Bankenkrise Auswirkungen auf die Pläne der Firma Boss? Stampft der Metzinger Modekonzern seine Entwürfe für ein…

Weiterlesen

21.10.2008

Fragen an die Stadt und Boss

Bürgerinitiative Großer Forst sieht noch vieles ungeklärt NÜRTINGEN (pm). „Antworten statt Ausflüchte und Ablenkung“ erwartet die Initiative Bürgerbegehren Großer Forst von Oberbürgermeister Heirich und der Hugo Boss AG. Die Bürger der Stadt Nürtingen und der Mitgliedsgemeinden des Zweckverbandes…

Weiterlesen

11.10.2008

„Bürgerinitiative will Zweifel und Zwietracht säen“

Oberbürgermeister Heirich wehrt sich gegen Unterstellungen der Boss-Gegner und korrigiert falsche Angaben zum Gewerbezweckverband NÜRTINGEN (nt). Gegen Unterstellungen der Bürgerinitiative Großer Forst in einer Pressemitteilung vom vergangenen Samstag, 4. Oktober, wehrt sich Oberbürgermeister…

Weiterlesen

09.10.2008

Was kostet Gutachten?

NÜRTINGEN (ali). Wie viel hat das bei der Kanzlei Dolde in Stuttgart in Auftrag gegebene Gutachten die Stadt gekostet? Mit dieser Frage konfrontierte Paul Pfinder von der Bürgerinitiative Bürgerbegehren Großer Forst in der letzten Gemeindratssitzung den Nürtinger Oberbürgermeister. Schon im Juli…

Weiterlesen

08.10.2008

Boss-Gegner zeigen Gemeinderat die rote Karte

Nürtinger Kommunalpolitiker halten mehrheitlich an ihrem Beschluss vom 15. Juli fest und erklären Bürgerbegehren weiterhin für unzulässig NÜRTINGEN. Mit Zwischenrufen und lautstarken Beifallsbekundungen begleiteten gestern Abend rund 100 Zuhörer im Sitzungssaal des Nürtinger Rathauses die erneute…

Weiterlesen

26.09.2008

Gegner sehen Baurisiken für Boss-Lager

Bürgerinitiative stellte auch Auswirkungen auf Wasserhaushalt und Verkehr dar – Boss bestätigt Baugrunduntersuchungen NÜRTINGEN. Zu einer Informationsveranstaltung hatte die Initiative Großer Forst am Mittwochabend ins Nürtinger Waldheim geladen. Sie sieht sich nicht nur durch den Ausgang des…

Weiterlesen

17.09.2008

Bürgerinitiative Großer Forst sieht sich bestätigt

Am 24. September Informationsveranstaltung im Waldheim – Belegen Probebohrungen auf dem Großen Forst Baugrundrisiken? NÜRTINGEN (pm). Die Bürgerinitiative Großer Forst sucht nach der Ablehnung des Logistikzentrums durch die Metzinger Bürger nach neuen Wegen, um das Distributionszentrum auch auf…

Weiterlesen

02.09.2008

Boss bekennt sich zum Großen Forst

Spätestens im Oktober möchte der Metzinger Modekonzern bei der Stadt den Bauantrag für das geplante Distributionszentrum einreichen NÜRTINGEN. Einen Tag nach dem Bürgerentscheid in Metzingen bekommt für den Metzinger Modekonzern Hugo Boss der Standort Nürtingen zentrale Bedeutung. In einer…

Weiterlesen

01.09.2008

Bürgerinitiative reklamiert Widersprüche

Antworten von OB Heirich seien in mehreren Punkten mit Satzung des Zweckverbands nicht vereinbar NÜRTINGEN (pm). Nach Einschätzung der Initiative Bürgerbegehren Großer Forst stehen die Antworten von Oberbürgermeister Otmar Heirich auf den Fragenkatalog der Fraktion Nürtinger Liste/Grüne, den…

Weiterlesen

01.09.2008

Bürgerentscheid: Metzinger votierten gegen Boss-Lager

NÜRTINGEN/METZINGEN (ali). Jubel bei den Gegnern des Boss-Lagers: Die Metzinger haben sich gestern beim Bürgerentscheid mit deutlicher Mehrheit gegen die Ansiedlung eines Distributionszentrums im Gebiet Braike-Wangen ausgesprochen. Das erforderliche Quorum von 4112 Stimmen wurde weit…

Weiterlesen