Projekt Östliche Bahnstadt in Nürtingen

Seit vielen Jahren stand die Stadt Nürtingen mit der Firma Aurelis, einer Bahn-Tochter, in Verhandlungen. Schon zu Zeiten von Baudezernent Wilfried Hajek wurde versucht, das Grundstück zwischen der Oberboihinger Straße und den Gleisanlagen zu erwerben und einer sinnvollen Vermarktung zuzuführen. Aus einem städtebaulichen Gutachterverfahren ging das Bebauungskonzept „Gleis 13“ der Nürtinger Architektengemeinschaft Weinbrenner Single als favorisiertes Konzept hervor. Dieses wurde 2006 im Gemeinderat mehrheitlich beschlossen. Auf dem rund 8500 Quadratmeter großen Grundstück sollten Gebäude mit Einzelhandelsgeschäften, Dienstleistern und einer Tiefgarage entstehen.

Daraus ist nichts geworden. 2007 bekam das Kind einen neuen Namen. Mit dem vorhabenbezogenen Bebauungsplan „Westliche Bahnstadt“ sollte die Unterstützung der Stadt gegenüber dem Investor nochmals verdeutlicht werden. Die Plan Kompakt/Dr. Lübke Immobilien wollte die Flächen vor Baubeginn vermarkten. Nach Abschluss des Gutachterverfahrens geriet das Vorhaben allerdings ins Stocken.

Der Versuch der Stadt, das Gelände selbst zu erwerben, schlug leider fehl. Mitte August 2012 hat die Aurelis das Grundstück an die Objektgesellschaft Neue Weinsteige in Stuttgart veräußert. Um weiterhin ihren städteplanerischen Einfluss zu behalten, hat die Stadt eine Veränderungssperre für das Gebiet „Westliche Bahnstadt“ verfügt.

Mit dem Wunsch der Bahn, auch das Gebiet „Östliche Bahnstadt“ zwischen Plochinger Straße, Rümelinstraße und Bahngleisen zu veräußern, hat die Stadt von ihrem hier  bestehenden Vorkaufsrecht Gebrauch gemacht. Für das städtebauliche Projekt, zu dem Westliche und Östliche Bahnstadt und der Busbahnhof gehören, will die Verwaltung  mit einer groß angelegten Bürgerbeteiligung zusammen mit den Nürtingern Ideen sammeln und entwickeln, wie das Gebiet künftig genutzt und gestaltet werden kann.

Hier finden Sie alle Artikel zum Thema Östliche Bahnstadt im Dossier:

19.03.2016

Städtebaulicher Wettbewerb für „Bahnstadt“

Mehrheit des Bauausschusses gegen getrennte Verfahren – Büro aus Darmstadt soll den Wettbewerb vorbereiten

NÜRTINGEN. Mit der Überbauung der „Bahnstadt“ bietet sich für die Stadt Nürtingen die Chance, ein innerstädtisches Quartier neu zu gestalten. Dass eine so große…

Weiterlesen

21.07.2015

Weichenstellungen für die Bahnstadt

Neuer Bebauungsplan für den westlichen Bereich und Antrag auf Aufnahme ins Landessanierungsprogramm für östlichen Teil

Weitreichende Weichenstellungen hat der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss für die Bahnstadt getroffen. Mit dem…

Weiterlesen

19.12.2014

Jahrhundertchance für die Innenstadt

Gemeinderat begrüßt Entwicklungskonzept Bahnstadt – Bahnparallele Trasse für Plochinger Straße wird kritisch gesehen

Das Entwicklungskonzept Bahnstadt, im zu Ende gehenden Jahr in Workshops mehrfach mit den Bürgern diskutiert, kommt voran. Der…

Weiterlesen

16.10.2014

Fördermittel für „Östliche Bahnstadt“?

Stadt stellt Antrag auf Aufnahme ins Landessanierungsprogramm für das 8,5 Hektar große Gebiet

Auf Mittel vom Land hofft die Stadt Nürtingen für die Neugestaltung des Gebiets „Östliche Bahnstadt“. Am Dienstag stimmte der Bau-, Planungs- und…

Weiterlesen

03.07.2014

Wie kann Nürtingen umgebaut werden?

Bürger waren wieder zu einer Stadtwerkstatt zur Bahnstadt eingeladen – Ideen wurden auf ihre Machbarkeit geprüft

In der Bahnstadt eröffnen sich Nürtingen viele städtebauliche Chancen: Verkehrsberuhigung, neue Freiflächen, neuer Wohnraum. In einer…

Weiterlesen

21.06.2014

Zweite Stadtwerkstatt zur Bahnstadt

Interessierte Bürger sind zum Planen und Mitgestalten wieder in die Stadthalle K3N eingeladen

NÜRTINGEN (nt). Wegweisend könnte die zweite Stadtwerkstatt am Samstag, 28. Juni, 10 bis 15 Uhr, in der Stadthalle K3N zum Gebiet Bahnstadt sein. Zum einen werden die Ergebnisse…

Weiterlesen

22.05.2014

In der Bahnstadt tun sich neue Wege auf

Erste Ergebnisse der Stadtwerkstatt wurden im Gemeinderat vorgestellt – Zurzeit wird die Umsetzbarkeit geprüft

Professor Gunter Kölz hat wohl recht, wenn er sagt: „Die Bahnstadt ist das wichtigste städtebauliche Entwicklungsprojekt für die nächsten…

Weiterlesen

22.04.2014

Viele Ideen für das Bahnhofsviertel

Stadt muss offene Grundstücksfragen klären

NÜRTINGEN (nt). Gewerbebrachen, windschiefe Schuppen, löchrige Parkplätze und ein alter Busbahnhof prägen das Areal zwischen Oberboihinger, Plochinger und Rümelinstraße. Reisende empfängt der Nürtinger Bahnhof mit unwirtlichen…

Weiterlesen

01.04.2014

Jugend will grünere Bahnstadt

Verlegung des ZOB, ein Sporthaus und jugendgerechte Gastronomie – Treffen im Jugendhaus liefert zahlreiche Ideen

Am Samstag trafen sich im Jugendhaus am Bahnhof (JaB) 25 Jugendliche, um über für die Neugestaltung des Bahnhofsareals zu diskutieren.…

Weiterlesen

19.03.2014

Was passiert auf dem Güterbahnhofsareal?

Zufahrt zum Autobriefkasten von der Bahnhofstraße aus ist nicht mehr möglich – Was plant der Eigentümer?

Seit Kurzem ist die Zufahrt zu dem mit dem Auto anfahrbaren Postbriefkasten am Nürtinger Bahnhof nicht mehr möglich. Jedoch nicht auf Betreiben…

Weiterlesen