Senioren-Redaktion

Wir wissen, was richtig und was falsch ist

04.05.2019 00:00, Von Gunter Keller — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Was richtig und was falsch ist, sagt mir mein Gewissen, jene Instanz, die meine moralischen Wertvorstellungen, Überzeugungen und Verhaltensrichtlinien umfasst. Es geht also nicht darum, was bequem, logisch, zweckmäßig, Erfolg versprechend ist, oder darum, was andere von mir erwarten, sodass ich anerkannt, geliebt, geachtet, also belohnt werde, sondern darum: Was sagt meine innere Stimme dazu?

Wie entsteht Gewissen? Menschen sind soziale Wesen und deshalb ahmen schon Kinder das Verhalten Erwachsener oder älterer Kinder aus Familie und sozialer Umgebung nach, sie lernen auch in der Kita oder der Schule und in der Clique, dass es in einer Gruppe nicht nur auf Durchsetzungsfähigkeit, Selbstbehauptung und eigenes Wohlbefinden ankommt, sondern dass Einfühlung, Rücksichtnahme, Solidarität und Hilfsbereitschaft das Leben in der Gruppe für alle einfacher, angenehmer und stressfreier machen. Moralische Verhaltensgrundsätze werden auch explizit vermittelt, etwa durch religiöse Unterweisung.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Serien