Schwerpunkte

Reportage

Wie viele Feindbilder brauchen wir?

05.03.2016 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Feindbilder gibt es viele. Die Russen waren es und werden es möglicherweise gerade wieder. Aber auch abseits der Politik braucht man nicht lange zu suchen. Man muss nur einen Schalke 04-Fan nach Borussia Dortmund fragen . . . Ruck, zuck werden dann Stereotype aufgebaut und es beginnt das Schubladendenken. Erkennbar daran, dass aus „den Russen“ plötzlich „der Russe“ wird. Kluge Gedanken hat sich die Seniorenredaktion zu diesem Thema gemacht.

Reportagen

Eine gerechte Chance im Leben

Klaus Hummel setzt sich als Botschafter der Kinderstiftung für das Wohl von Kindern aus armen Familien ein – Von Gaby Weiß

Die Zahl ist erschütternd: Jedes fünfte Kind in Baden-Württemberg gilt als arm oder von Armut bedroht und hat damit wesentlich schlechtere Chancen…

Weiterlesen

Weitere Seiten zum Wochenende Alle Seiten zum Wochenende