Auto

Sticht aus dem Design-Allerlei heraus

09.02.2019 00:00, Von Gundel Jacobi — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Mitsubishi Eclipse Cross im Alltagstest: Fronttriebler mit laufruhigem Benzinmotor – Kofferraum kann flexibel genutzt werden

Er war nicht der Erste, und er wird auch nicht der Letzte sein: Der kompakte Mitsubishi-SUV Eclipse Cross balgt sich mit zahlreichen Kollegen wie Nissan Qashqai, Peugeot 3008 oder Skoda Karoq. Ungeachtet der winterlichen Jahreszeit haben wir uns in einem Fronttriebler auf Testfahrten begeben – und durchaus auch mal einen Antrieb auf alle viere vermisst.

Passt gut in die Winterlandschaft: Der weiße Mitsubishi Eclipse Cross mit dunkler Kunststoffbeplankung.  Foto: gj
Passt gut in die Winterlandschaft: Der weiße Mitsubishi Eclipse Cross mit dunkler Kunststoffbeplankung. Foto: gj

Wie er aussieht: Am Eclipse Cross kann man erkennen, wie effektvoll Details wirken. Zackig ist die ganze Bugpartie gezeichnet, und die aus einem großen Schacht schräg herausblickenden Nebelleuchten sind echte Hingucker. In der Seitenlinie verläuft eine enorm tiefe Sicke zum Heck, das wiederum beinahe ein wenig zu forsch einschnürend erscheint.

Autogramm


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Reportagen

Aus „altem Glomb“ wird ein Juwel

Heute vor 40 Jahren hat Werner Mehlhorn den „Nürtinger Keller“ eröffnet und mit seiner Initiative den Grundstein für das touristische Aushängeschild der Stadt gelegt. Das Schlossbergquartier ist bei Besuchern aus der gesamten Region beliebtes Ziel. Von Anneliese…

Weiterlesen

Weitere Seiten zum Wochenende Alle Seiten zum Wochenende