Reportage

Eine Bibliothek über den Wolken

28.02.2015, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Rita Mocker aus Nürtingen hat in Peru eine neue Heimat gefunden und leitet ein ungewöhnliches Projekt in den Anden – Bücher bewahren altes Wissen

Die Arbeit von Rita Mocker hat viele Gesichter: Neben der Vermittlung und Bewahrung von Wissen durch Bibliotheken kümmert sie sich auch um behinderte Kinder. Hier lernt die kleine Aldana gerade das Laufen. Fotos: Mocker

Seit nunmehr 24 Jahren Jahren lebe ich, Rita Mocker, hier in Peru und habe am andere Ende der Welt eine neue Heimat gefunden. Zuvor arbeitete ich zwei Jahre in einer Nürtinger Ergotherapie-Praxis. Danach ging ich nach Peru, wo ich zunächst dreieinhalb Jahre für das katholische Hilfswerk Misereor an einer Sonderschule hier in Cajamarca tätig war. Anschließend (1994) begann ich mit einem Projekt für gemeindenahe Behindertenarbeit hier in den Dörfern der Provinz Cajamarcas. Mittlerweile wird unser Projekt von der Kindernothilfe finanziert. Ich verliebte mich in dieses wundervolle Land, seine Geschichte und seine Bewohner und meinen Mann Alfredo Mires Hals über Kopf. Mittlerweile haben wir zwei bezaubernde Kinder, Rumi und Mara, die in unsere Fußstapfen treten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 9% des Artikels.

Es fehlen 91%



Reportagen