Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Zwei aus einem Ei - Zwillinge

21.06.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kannst du dir vorstellen, einen Doppelgänger zu haben? Jemanden, der ganz genauso aussieht wie du selbst? Den deine Lehrer und Freunde vielleicht sogar ständig mit dir verwechseln?

Zwillinge – genauer gesagt manche eineiigen Zwillinge – kennen das. Und die meisten finden es einfach super.

Solche Zwillinge sind immer etwas Besonderes. Es gibt sie einfach selten. Von tausend Kindern, die geboren werden, sind nur etwa vier eineiige Zwillinge. Was aber heißt das – eineiig? In dem Wort steckt „ein Ei“. Gemeint ist eine Eizelle. Eigentlich entsteht, wenn eine Frau schwanger ist, aus einer Eizelle ein Baby. Bei eineiigen Zwillingen aber werden es zwei.

Das liegt daran, dass sich die Eizelle in den ersten Stunden oder Tagen der Schwangerschaft noch einmal teilt. Beide Hälften wachsen dann nebeneinander im Bauch der Mutter heran zu zwei Babys. Die werden dann in der Regel am gleichen Tag geboren. Und oft sehen sich die Kinder sehr ähnlich. Das liegt eben daran, dass sie sich aus derselben Zelle entwickelt haben, also mit demselben Erbgut – auch wenn sich das später beim Heranwachsen im Bauch noch ein bisschen ändert.

Weil eineiige Zwillinge sich oft so ähnlich sehen, glauben manche Menschen, dass sie wie zwei Ausgaben einer einzigen Person sind. Dazu gibt es auch verrückte Geschichten wie die von den „Brüdern Jim“: Diese Zwillinge wurden voneinander getrennt, als sie erst vier Wochen alt waren. Sie wuchsen dann in verschiedenen Familien auf und sahen sich erst mit 39 Jahren wieder.

Als sie sich erzählten, was sie erlebt hatten, konnten sie das selbst kaum glauben: Beide hatten als Tankstellenwärter und Hilfspolizist gearbeitet. Beide hatten zweimal geheiratet, erst eine Frau namens Linda, dann eine Frau namens Betty. Ihren Hund nannten beide „Toy“ und auch die Söhne hatten fast gleiche Namen. Unglaublich, oder?

Aber das ist ein Extremfall. Oft können zumindest Eltern und enge Freunde die beiden aus dem Doppelpack gut auseinanderhalten. Einer hat vielleicht einen Hautfleck oder eine Narbe, die der andere nicht hat. Das gilt auch für den Charakter: Vielleicht ist einer etwas schüchterner, der andere etwas mutiger. Auch eineiige Zwillinge sind eben zwei einzelne Menschen. Das sagt auch das Wort Zwilling. Das kommt nämlich von zwei.

Paulas Nachrichten