Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Zum Schlafen in die Höhle

30.09.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In der Höhle ist es sicher vor Greifvögeln

Kleinfleck-Ginsterkatzen mögen es gerne warm und kuschelig. Zum Schlafen rollen sie sich zusammen, am liebsten mit einer Begrenzung im Rücken, zum Beispiel dem Rand von einem Körbchen.

Kleinfleck-Ginsterkatze Ginger hat sich in einem Wandvorsprung auf einem Kissen eingerollt.  Foto: Katharina Heimeier/dpa
Kleinfleck-Ginsterkatze Ginger hat sich in einem Wandvorsprung auf einem Kissen eingerollt. Foto: Katharina Heimeier/dpa

GELSENKIRCHEN (dpa). „Dann fühlen sie sich sicher“, sagt Expertin Nadja Niemann. Die kleinen Raubtiere decken sich dann mit ihrem langen Schwanz zu, sodass sie es auch noch schön warm haben.

In der Natur schlafen Kleinfleck-Ginsterkatzen gut geschützt in Höhlen. „So sind sie zum Beispiel für Greifvögel nicht so gut zu sehen“, sagt die Fachfrau. Auch die beiden Kleinfleck-Ginsterkatzen im Zoo Gelsenkirchen suchen sich gerne ein kuscheliges Plätzchen zum Schlafen und Ausruhen.

Das Ginsterkatzen-Weibchen Ginger macht es sich zum Beispiel gerne in einer kleinen Höhle gemütlich, die in ihrem Gehege angelegt wurde. Die ist noch extra mit einem Kissen ausgepolstert.

Paulas Nachrichten

Wie bewegen sich die Kontinente?

Vor etwa 100 Jahren stellte sich Alfred Wegener als einer der Ersten diese Frage

Wie sind unsere Kontinente entstanden? Wie unsere Ozeane? Der Forscher Alfred Wegener kam dieser Frage vor rund 100 Jahren als Erster auf die Spur. Den Beweis für die…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten