Paulas Nachrichten

Zoo ist nicht gleich Zoo

03.03.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

KÖLN (dpa). Eines haben alle Zoos und Tierparks gemeinsam: Man kann dort Tiere bestaunen. Elefanten, Krokodile oder quietschbunte Vögel etwa. Doch es gibt auch einen Unterschied zwischen den Zoos. Denn nur in manchen von ihnen wird geforscht. Man sagt dazu auch: Diese Zoos werden wissenschaftlich geführt.

Die Forscher wollen zum Beispiel herausfinden, wie Tiere in Zoos besser gehalten werden können. Oder sie forschen zu bestimmten Tieren, die in freier Natur leben – und wie man sie dort besser schützen kann. Auf ihren Reisen entdecken die Forscher auch immer wieder neue Tierarten.

Meist sind es die größeren Zoos, in denen geforscht wird. Das heißt aber nicht, dass man in kleineren Zoos ohne Forschung nicht auch jede Menge über die Tiere dort lernen kann.

Paulas Nachrichten