Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Zeit und Liebe in der Pflegestelle

07.07.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

UNNA (dpa). Tierkinder großzuziehen, ist richtig viel Arbeit. Tierheime und Tierschutzvereine können das nicht immer selbst übernehmen. Deshalb suchen die Tierschützer oft geeignete Pflegestellen, also Menschen, die die Tiere aufpäppeln bis diese groß sind. „Zeit, Geduld und Liebe gehören auf jeden Fall dazu, wenn man Pflege- oder Päppelstelle bei uns werden will“, sagt die Tierschützerin Sarah Schlesier aus Unna.

Man sollte sich vorher klarmachen, dass man oft mitten in der Nacht zum Füttern aufstehen muss. Außerdem muss man viel Zeit zu Hause verbringen. Die Aufzucht kostet zudem auch Geld.

Paulas Nachrichten

Ungerechte Strafe

Eine Sängerin hilft im Streit um die Bikini-Hosen der Beachhandballerinnen.

1500 Euro Strafe. So viel soll die norwegische Nationalmannschaft der Beachhandballerinnen zahlen. Das hat der europäische Handball-Verband vor Kurzem entschieden. Was wird den Spielerinnen denn…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten