Paulas Nachrichten

Zahnpasta? Nein, danke

09.06.2012, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Biber ist das größte Nagetier Europas. Mit seinen großen und starken Nagezähnen kann er ganze Bäume fällen. Im Oberkiefer und Unterkiefer hat der Biber dafür je zwei Schneidezähne. „Solange der Biber lebt, wachsen seine Zähne immer und immer weiter“, erklärt Anke Willharms. Aber durch das Nagen an den Baumstämmen und Ästen werden die Zähne ständig abgeschliffen – und so automatisch immer gekürzt.

In einer Zahnpasta-Werbung für weiße Zähne sollte ein Biber aber besser nicht mitspielen. Denn seine Zähne sind außen fast braun. Das kommt durch einen bestimmten Stoff, der in den Zähnen steckt: Eisen. Das Eisen bildet auf den Zähnen des Bibers eine Art Schutzschicht und macht sie besonders hart.

Paulas Nachrichten