Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Wurmkiste für Küchen

12.08.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Einen Kompost kannst du sogar ohne Garten anlegen. „Man kann auch in der eigenen Küche einen kleinen Kompost in Form einer Wurmkiste anlegen und den fertigen Humus für Balkonpflanzen verwenden“, sagt Marja Rottleb. Sie hat es schon ausprobiert.

Du brauchst eine Kiste mit einem Deckel. In die Mitte der Kiste kommt ein Brett mit Löchern als Trennwand. Am besten lässt du dir die Löcher von einem Erwachsenen in das Brett bohren.

Erst befüllst nur die eine Hälfte der Kiste mit Abfällen und Kompostwürmern. Die kannst du zum Beispiel in einem Draußen-Kompost sammeln oder im Internet bestellen.

Die Würmer werden direkt mit der Arbeit loslegen und die Abfälle zu Erde verarbeiten. Wenn sie nach etwa drei Monaten damit fertig sind, schlängeln sie sich durch die Löcher auf die andere Seite der Kiste. Dort machen sie weiter. Und du kannst die erste Erde nutzen.

Paulas Nachrichten