Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Witz komm raus! - Was Leute so zum Kringeln finden

28.03.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

MAINZ (dpa). Ist das nun zum Totlachen oder nicht? Vor einigen Jahren haben englische Forscher den witzigsten Witz gesucht. Sie machten im Internet eine Umfrage und bekamen 40000 Witze aus 70 Ländern zugeschickt. Aber gibt es tatsächlich den ultimativ lustigsten Witz? Die Leute kringeln sich ja bei ganz verschiedenen Witzen sie lachen über Lehrer, Eltern, Fußballer und Tiere.

Sogar Anti-Witze haben Fans diese Witze sind so schlecht, dass sie schon wieder Spaß machen. Außerdem gibt es Scherzfragen, zum Beispiel: Woran erkennt man, dass eine Kuh am Kühlschrank war? An den Fußspuren im Joghurt.

Witze werden überall erzählt und ständig entstehen wieder neue. Iris Prael arbeitet beim Verlag Ravensburger, der Spiele und Bücher macht. Sie ist verantwortlich für Witzebücher und erzählt: Unsere Autoren haben ein Zettelkästchen und sammeln darin Witze zu bestimmten Themen.

Witze seien immer im Umlauf. Aber das ist wie mit der Henne und dem Ei, man weiß nicht, woher sie kommen, meint sie. Manchmal würden sich die Autoren der Witzebücher und Witzekalender zudem neue Witze selbst ausdenken eben auch Kinderwitze. Denn Kinderwitze, so meint Iris Prael, sind oft anders als Erwachsenen-Witze. Jüngere Spaßmacher finden Situationen komisch, in denen sie sich über Leute lustig machen können, die sonst das Sagen haben über Eltern oder Lehrer etwa. Außerdem ist es gut, wenn der Scherz aus der eigenen Welt stammt, zum Beispiel aus dem Schulalltag.

Wichtig für einen Witz ist auch, dass man ihn gut nacherzählen kann. Junge Witze-Erzähler wollen andere damit verblüffen, sagt die Verlagsfrau Iris Prael. Dafür setzen sich manche nachmittags hin und lernen Witze aus Büchern auswendig. Zum Beispiel den hier: Steht ein Angler am Teich und angelt. Kommt ein Mann vorbei und fragt: ,Na, angeln Sie? Antwortet der Angler: ,Nein, ich bade nur meinen Regenwurm!

Lachtrainerin Andrea Kanis zeigt in Wismar ein Hinweisschild mit der Aufschrift Lächeln. Lautes Lachen soll gut sein für die Gesundheit. Foto: Jens Büttner

Paulas Nachrichten