Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Windpferde und Nebelkrähen

12.10.2021 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das neue Hörbuch der Autorin Sabine Giebken erzählt eine Legende über Wildpferde. Über acht Stunden ein spannendes Abenteuer hören.

Nias neues Zuhause heißt Windheim und liegt mitten im Wald. Das Mädchen und seine Eltern sind zu Tante Lisbeth gezogen, die wegen ihrer Vergesslichkeit nicht mehr alleine zurechtkommt.

Nia ist ein neugieriges Mädchen und nicht gerade zimperlich. Bei ihrem ersten Erkundungsgang verläuft sie sich im dichten Wald und verletzt sich auch noch einen Fuß. Mit einem Ast als Krücke humpelt Nia unbeirrt weiter.

Doch was ist das? Knackende Geräusche, die immer lauter werden. Als Nia sich umdreht, steht ein rabenschwarzer Hengst vor ihr! Trotz seiner außergewöhnlichen Größe wirkt er vertrauenerweckend. Und wie wunderschön er ist. Nia muss einfach aufsteigen und losreiten.

„Die Legende der Windpferde“ heißt die erste Folge der Reihe „PaNia“. Über acht Stunden lang folgst du der mutigen Ich-Erzählerin, die Unglaubliches erlebt. So viele sonderbare Dinge passieren, dass du ständig miträtselst. Es geht um sagenumwobene Windpferde, aber auch um spurlos verschwundene Menschen.

Die Autorin Sabine Giebken war schon als Kind pferde- und schreibbegeistert und besitzt heute eine Islandstute. Die Sprecherin Birte Schnöink spricht die Geschichte absolut mitreißend. Mach dich auf eine gehörige Portion Gänsehaut gefasst. dpa

Paulas Nachrichten

NÜRTINGEN. Unter dem Titel „Was übrig bleibt“ stellt Simon Bosch vom 27. Oktober bis 24. November im Schauraum des Kulturvereins Provisorium, Heiligkreuzstraße 4, seine Arbeiten aus. Zu sehen sind laut Info-Flyer „Arbeiten von 52 g bis 48,75 m2 aus Papier, Stoff und Alltagsmaterialien unter…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten