Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Wimmelei am Waldrand

27.07.2022 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

An einer einzigen Eiche können Tausende von Insekten Zuhause sein. An so einem Baum leben etwa Käfer, Fliegen, Wanzen und Falter. Das sind alles Tiere, die man vielleicht nicht auf den ersten Blick wahr- nimmt. Fachleute sagen jedoch: Die große Vielfalt gerade an Waldrändern ist enorm wichtig und sollte besser geschützt werden. „Jede Art ist ganz einzigartig und jeweils an bestimmte natürliche Bedingungen angepasst“, sagte eine Politikerin bei einer Exkursion mit Experten. Aber etwa Käfer wie der Veränderliche Edelscharrkäfer und Schmetterlinge wie der Hauhechel-Bläuling haben inzwischen Schwierigkeiten, solche guten Bedingungen zu finden. In Rheinland-Pfalz bekommen Försterinnen und Förster nun einen Leitfaden. Der soll ihnen helfen, bei der Arbeit auch den Insekten zu helfen. Für Vielfalt sorgen kann dann zum Beispiel, eine bestimmte Baumart zu pflanzen oder einen Tümpel anzulegen. dpa

Paulas Nachrichten

Ohne Bäume geht der Boden verloren

POTSDAM. Tagtäglich gehen gewaltige Flächen an Wald verloren. Zum Beispiel, weil Bäume gefällt oder niedergebrannt werden. Oft müssen sie Platz machen für neue Felder, für Staudämme, Straßen oder Gebäude. Vor allem in Ländern wie Brasilien und Indonesien werden große Flächen Regenwald abgeholzt.…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten