Schwerpunkte

Paulas Nachrichten

Wiese ohne Blumen? Bienen ziehen in die Stadt

13.07.2011 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Ein Schlag mit der Fliegenklatsche – und die Biene ist tot? Nicht doch! Honigbienen sind friedlich und sehr wichtig für die Natur. Man trifft sie auch oft in Städten an.

Eine Biene! Viele Menschen reagieren panisch, wenn so ein braun-gelbes Tierchen angesummt kommt. Klar ist: Honigbienen können stechen. Doch eigentlich sind sie sehr friedlich und wollen am liebsten in Ruhe gelassen werden, sagt der Bienenforscher Jürgen Tautz aus Würzburg in Bayern. „Wer auf den Kuchen kommt, das sind die Wespen – die Bienen brauchen nur Wasser und Blüten.“

Auf dem Land finden Honigbienen jedoch weniger Futter als früher. Blaue Kornblumen, roten Mohn, lilafarbener Salbei – das gibt es auf den Wiesen oft nicht mehr. In vielen Gegenden wachsen fast nur noch dieselben Pflanzen, zum Beispiel Mais, Getreide oder Gras. Zwar gibt es riesige Rapsfelder. Doch die leuchtend gelben Blüten sind nach ein paar Wochen verblüht. Wenn dann keine Blumenwiesen in der Nähe sind, wird es für die Nektarsammler schwierig. „Dann verhungern die Bienen mitten im Sommer“, sagt Tautz.

Deshalb haben die Insekten ein neues Paradies erobert: die Stadt. In Parks, auf Balkonen und an Straßen – überall locken duftende Blüten. Von Frühling bis Herbst finden sie dort jede Menge Nektar. Das machen sich viele Imker zunutze. Sie stellen Bienenstöcke an den verrücktesten Plätzen auf: zum Beispiel auf dem Museum für Moderne Kunst in Frankfurt am Main in Hessen. Auch in München in Bayern werden mitten in der Stadt Bienen gezüchtet – auf einem Kulturzentrum. Doch die fleißigen Bienen stellen nicht nur goldgelben Honig her. Sie tragen Blütenstaub von einer Blüte zur nächsten und bestäuben so Obstbäume, Gemüse und andere Pflanzen. Nur so können daraus Kirschen, Erdbeeren und andere Früchte wachsen. Wenn also das nächste Mal eine Biene angeflogen kommt – nicht hektisch zuschlagen, sondern ruhig warten, bis sie weiterfliegt. Zur nächsten Blume.

Auf dem Land finden Honigbienen weniger Futter als früher. Deshalb haben viele Bienen die Stadt für sich entdeckt. Foto: Frank Rumpenhorst

Paulas Nachrichten

Mehr Mitsprache für Kinder

Sie sollen auch besser geschützt werden

BERLIN (dpa). Das Grundgesetz ist das wichtigste Gesetz in Deutschland. Es regelt zum Beispiel, dass jeder seine Meinung frei sagen darf. Doch speziell zu Kindern steht im Grundgesetz wenig drin.

Politiker und Politikerinnen…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten von Paula Alle Nachrichten